...

 

Museum Simeonstift Trier

Ausstellung

„Karl Marx 1818 – 1883. Stationen eines Lebens“

vom 05.05.2018 | bis zum 21.10.2018

Das Stadtmuseum Simeonstift Trier zeichnet unter dem Titel „Karl Marx 1818 – 1883. Stationen eines Lebens“ den Lebensweg Marx´ nach. Auf einem Rundweg können die Besucher die verschiedenen, zahlreichen Lebensstationen von Karl Marx verfolgen. Angefangen bei seiner Kindheit in seiner Geburtsstadt Trier, über Stationen wie Berlin, Paris und zahlreiche andere Städte, bis hin ins Londoner Exil, wo er mehr als die Hälfte seines Lebens verbrachte. Anhand der verschiedenen Stationen werden wesentliche…

Screenshot von historikertag.de

Historikertag

52. Deutscher Historikertag

vom 25.09.2018 | bis zum 28.09.2018

Vom 25. bis 28. September findet in Münster der 52. Deutsche Historikertag statt. Die Fachtagung steht in diesem Jahr unter dem Thema "Gespaltene Gesellschaften". Die aktuelle Debatte zum Zusammenhalt der Gesellschaft soll dort durch Blick auf die Vergangenheit bereichert werden – mit Blick auf Momente der Spaltung, aber auch darauf, wie der Umgang damit zu Produktivem und Neuem führen kann. Ein solches Moment war der Kalte Krieg, der die internationale Gemeinschaft in zwei ideologische Sphären…

Screenshot von www.oeaw.ac.at

Tagung

Das umkämpfte Museum. Zeitgeschichte ausstellen zwischen Dekonstruktion und Sinnstiftung

vom 03.10.2018 | bis zum 04.10.2018

Vom 3. bis zum 4. Oktober 2018 findet an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften die Jahrestagung des Instituts für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte statt. Die Tagung steht unter dem Titel "Das umkämpfte Museum. Zeitgeschichte ausstellen zwischen Dekonstruktion und Sinnstiftung". Die Veranstaltung widmet sich einem aktuellen Spannungsfeld im (Selbst)verständnis von Museen: zum einen begreifen sich Museen zunehmend als kritische Intervention, die gängige Konzepte wie den…

Logo der Sorbonne Université/Faculté des Lettres

Konferenz

Revolution aus subjektiver Perspektive – Revolution in the subjective mode

vom 09.11.2018 | bis zum 10.11.2018

Vom 9. bis 10. November 2018 findet die Konferenz "Revolution aus subjektiver Perspektive" am Maison Heinrich Heine in Paris statt. Das hundertjährige Jubiläum der Deutschen Revolution 1918/19 ist Anlass für eine enorme Bandbreite von Veranstaltungen und Publikationen zum Thema. Während sich ein Großteil dieser Annäherungen um einen Überblick über die Ereignisse bemühen und auf Vollständigkeit von deren Darstellung angelegt sind, setzt die Konferenz auf die Perspektive des Subjekts beim Versuch,…

Logo der Christian-Albrechts-Universität Kiel

Konferenz

Disability in Socialist Societies

vom 24.05.2019 | bis zum 26.05.2019

Vom 24. bis zum 25. Mai 2019 findet an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel die Konferenz „Disability in Socialist Societies“ statt, die sich auf die Lebensrealitäten von Menschen mit Behinderung in sozialistischen Staaten fokussiert. Mit dieser Ausrichtung erhoffen sich die Veranstalter neue Perspektiven auf strukturelle Spezifika sowohl des Sozialismus‘ als auch der Leben von Menschen mit Behinderung. Die Tagung will bestehende Forschungsansätze zusammenbringen, Konzepte diskutieren,…

Logo Boltzmann Institut

Konferenz

Vor 50 Jahren: Die Niederschlagung des „Prager Frühlings” 1968

vom 09.08.2018

Am 21. August 2018 jährt sich zum 50. Mal die gewaltsame Niederschlagung des „Prager Frühlings“, dessen Epoche 1968 eingeleitet wurde durch den Machtwechsel von Antonín Novotný zu Alexander Dubček. Der Begriff des Prager Frühlings bezeichnet eine von Dubček angestrebte Wirtschaftsreform, mit dem Ziel, eine sozialistische Marktwirtschaft und einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz" zu errichten. Die Truppen der Warschauer-Pakt-Staaten, die den Reformbewegungen misstrauisch gegenüberstanden,…

Flyer "Memory and politics"

Symposium

Symposium: Memory and politics – new currents in memorials today

vom 19.06.2018

Am 19. Juni 2018 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr laden die dänische Schlösser- und Kulturbehörde und die Königlich Dänische Botschaft zu einem Symposium unter dem Titel „Erinnerung und Politik – Denkmäler heute“ ein, das in Kooperation mit KØS - museum of art in public spaces - und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur organisiert wird. Ziel dieser Veranstaltung ist es, zu analysieren welche Funktionen Denkmäler in verschiedenen Epochen hatten. Im Fokus stehen die zahlreichen Ebenen…

Gedenkstätte Sachsenhausen

Filmvorführung

Film und Zeitzeugengespräch „ALLES UM ZU ÜBERLEBEN“

vom 05.06.2018

Ab 1948 stellte Sachsenhausen eines der größten Speziallager innerhalb der sowjetischen Besatzungszone dar. Bis zu seiner Auflösung wurden dort ca. 60.000 Menschen zwischen 1945 bis 1950 vom sowjetischen Geheimdienst NKWD inhaftiert, wobei 12.000 ihre Gefangenschaft auf Grund der schlimmen Haftbedingungen nicht überlebten. Inhaftiert wurden sowohl untere Funktionäre des NS-Regimes, SS-Personal aus den ehemaligen Konzentrationslagern, aber auch politisch Missliebige und willkürlich Verhaftete.…

Historische Kommission Niedersachsen und Bremen Logo

Konferenz

Revolutionen, Zäsuren und gesellschaftliche Umwälzungen im 19. und 20. Jahrhundert in Nordwestdeutschland

vom 01.06.2018 | bis zum 02.06.2018

2018, das Jahr der Revolutionsjubiläen: zum 50. Mal jährt sich die „1968er“ Revolution, der Beginn der Novemberrevolution zum 100. mal, die Märzrevolution 1848 feiert 170. Jubiläum und die Machtdurchsetzung der Nationalsozialisten jährt sich zum 85. Mal. Aus diesem Anlass findet die Jahrestagung der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen vom 01.06.2018 bis 02.06.2018 unter dem Titel „Revolutionen, Zäsuren und gesellschaftliche Umwälzungen im 19. und 20. Jahrhundert in…

Akademie der Diozöse Rottenburg-Stuttgart

Vortrag

101 Jahre Russische Revolution. Geschichte, Erinnerung und aktuelle Politik

vom 17.05.2018

Noch 100 Jahre nachdem die Russische Revolution 1917 das damalige Zarenreich erschütterte sind ihre Folgen und Nachwirkungen spürbar. Zwar muss diesem einschneidenden Ereignis der russischen Geschichte angemessen gedacht werden, aber angesichts der 2003 in Georgien, 2004 in der Ukraine und 2005 in Kirgisien vollzogenen Farbrevolutionen fällt dies der russischen Regierung besonders im Jubiläumsjahr schwer. Als Experte für postsowjetische Erinnerungspolitik und Kenner der Russischen Revolution…

Das Logo der Uni Trier zum Marx-Jahr 2018

Tagung

Karl Marx 1818-2018. Konstellationen, Transformationen, Perspektiven

vom 23.05.2018 | bis zum 25.05.2018

Anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx findet vom 23. bis 25. Mai an der Universität Trier sowie an diversen weiteren Orten der Stadt die internationale Tagung „Karl Marx 1818-2018. Konstellationen, Transformationen, Perspektiven“ statt. Ziel der Konferenz ist es, Forschungsansätze, die mit dem Werk von Marx verbunden sind, zusammenzuführen und deren Weiterentwicklung sowie deren Relevanz für die heutige Zeit zu diskutieren. Zentrale Frage ist dabei, inwieweit Marx‘ Ideen nach dem…

Konferenz

Reformen im Realsozialismus der 60er Jahre und ihre politischen Konsequenzen. NÖS, Praxisdebatte, Kybernetik und Demokratischer Sozialismus

vom 27.04.2018

Der Helle Panke e.V. lädt am 27. April 2018 zu einer Konferenz über die Wirtschaftsreformen im Ostblock der 1960er-Jahre in seine Räumlichkeiten nach Berlin-Prenzlauer Berg ein. Untersuchungsgegenstand der Tagung ist das Neue Ökonomische System der Planung und Leitung (NÖS) in der DDR sowie die Wirtschaftsreformen in der CSSR, in Ungarn, Jugoslawien und der UdSSR. Die Reformversuche dieser Jahre hatten demnach alle zum Ziel, Bürokratie abzubauen und ökonomische Probleme effizienter zu lösen, um…

Rheinisches Landesmuseum Trier

Sonderausstellung

Landesausstellung „Karl Marx 1818 – 1883. Leben. Werk. Zeit.“

vom 05.05.2018 | bis zum 21.10.2018

Unumstritten ist die Bedeutung von Karl Marx, aber welche Person verbirgt sich hinter dem großen und weltbekannten Namen? Wie können seine Ideen aus heutiger Sicht verstanden werden? Anlässlich des 200. Geburtstages des Gelehrten zeichnet das Rheinische Landesmuseum Trier unter dem Ausstellungstitel „Karl Marx 1818 – 1883. Leben. Werk. Zeit“ den politischen und intellektuellen Werdegang Marx´ nach. Auf den rund 1000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden nicht nur die bedeutsamsten Werke „Das…

Friedrich-Ebert-Stiftung Logo

Konferenz

Archiv für Sozialgeschichte 59 (2019): "Die Welt verändern – Revolutionen in der Geschichte“

vom 25.10.2018 | bis zum 26.10.2018

Der Band 2019 des Archivs für Sozialgeschichte steht unter dem Leitthema „Revolutionen“. Ziel ist es, der Debatte über Revolutionen neuen Schwung zu verleihen. Am 25. und 26. Oktober 2018 wird eine Tagung mit eingeladenen Autoren und Autorinnen bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin stattfinden. Zu folgenden Themenblöcken werden Referierende Inputs geben und Thesen zur Diskussion gestellt werden: Zeiten der Revolution. Hierbei wird nach der Zeitlichkeit und den Formen von Revolutionen…

Logo 24. Helmstedter Universitätstage

Veranstaltung

24. Helmstedter Universitätstage: Revolution! Verehrt-verhasst-vergessen

vom 20.09.2018 | bis zum 23.09.2018

1918, vor genau 100 Jahren, führte die Novemberrevolution am Ende des Ersten Weltkrieges zum Sturz der Monarchie im Deutschen Reich und zur Entstehung der Weimarer Republik, einer parlamentarischen Demokratie. Die 24. Helmstedter Universitätstage finden anlässlich dieses Jubiläums unter dem Titel "Revolution! - Verehrt - Verhasst - Vergessen" vom 20.-23. September 2018 in Helmstedt statt. Revolutionen können einerseits zu einem Mythos werden, wie die Französische Revolution von 1789 oder die…

Screenshot von saw-leipzig.de

Konferenz

Aufbruch im Zusammenbruch? Die Jahre 1918/19 in mitteldeutscher Perspektive

vom 22.11.2018 | bis zum 23.11.2018

Vom 22. Bis zum 23. November 2018 findet an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig die Tagung "Aufbruch im Zusammenbruch? Die Jahre 1918/19 in mitteldeutscher Perspektive" statt. Die Veranstaltung versammelt Vorträge von Projekten, die im Rahmen des Förderprogramms "1918 – Chiffre für Umbruch und Aufbruch" vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert werden. Die Vorträge bieten eine große Vielfalt an thematischen Perspektiven auf die Jahre 1918/19 und…

Logo der Universität Tartu

Konferenz

From Destalinization to the Global Sixties: The Baltic Union Republic in the 1950s-1960s

vom 24.11.2018 | bis zum 25.11.2018

Vom 24. bis 25. November 2018 findet an der Universität Tartu/Estland die Konferenz „From Destalinization to the Global Sixties: The Baltic Union Republic in the 1950s-1960s“ statt. In den 1950er- und 1960er-Jahren veränderte sich die Sowjetunion entscheidend: von einem Terrorregime und einer wirtschaftlich desolaten Diktatur hin zu einem autoritären Staat mit bescheidenen sozialstaatlichen Zügen. Während diese Veränderung in der internationalen Geschichtswissenschaft in der jüngeren…

Screenshot von historische-kommission.lwl.org

Tagung

Aufbruch in die Demokratie. 100 Jahre Revolution im Rheinland und in Westfalen

vom 08.11.2018 | bis zum 09.11.2018

Am 8. und 9. November findet im Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen die Tagung der Historische Kommission „Aufbruch in die Demokratie. 100 Jahre Revolution im Rheinland und in Westfalen“ statt. Der Winter 1918/19 markiert in Deutschland den Übergang von der Monarchie zur Demokratie. Doch während die langfristigen Folgen dieses Wandels sich deutschlandweit manifestieren gestaltet sich die Übergangsphase regional unterschiedlich. Die Veranstaltung will sich dieser regionalen Vielfalt widmen…

Konferenz

Parliaments and Political Transformations in Europe and Asia: Political Representation in Russia, China, Mongolia, and Ukraine in the Twentieth and Twenty-First Century

vom 12.02.2019 | bis zum 13.02.2019

Unter dem Titel “Parliaments and Political Transformations in Europe and Asia: Political Representation in Russia, China, Mongolia, and Ukraine in the Twentieth and Twenty-First Century” lädt die Universität Heidelberg vom 12.02.2019 bis 13.02.2019 zu einem Workshop ein. Thematischer Fokus des Workshops liegt auf der Entwicklung der politischen Repräsentation und der deliberativen Entscheidungsfindung in der Ukraine, China, der Mongolei, Russland, sowie in der ehemaligen Sowjetunion, dem…

Screenshot von CfP für Konferenz: Late Soviet Village: People, Institutions, and Objects Between “Rural” and “Urban” Life Styles

Konferenz

Late Soviet Village: People, Institutions, and Objects Between “Rural” and “Urban” Life Styles

vom 30.05.2018 | bis zum 02.06.2018

Im Rahmen des Forschungsprojektes "Late Soviet Village" des historischen Seminars der Universität Zürich findet vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2018 unter der Leitung von Prof. Dr. Nikolaus Katzer (German Historical Institute Moscow) und Prof. Dr. Ekaterina Emeliantseva Koller (University of Zurich, History Department, East European History) die Konferenz Late Soviet Village: People, Institutions, and Objects Between “Rural” and “Urban” Life Styles am DHI Moskau statt. Konferenzsprachen sind…

Logo der University of Newcastle

Konferenz

Global War, Global Connections, Global Moments - International Conference about the First World War

vom 16.07.2018 | bis zum 18.07.2018

Vom 16. bis 18. Juli findet die Konferenz „Global War, Global Connections, Global Moments - International Conference about the First World War“ am Centre for the History of Violence der University of Newcastle (Australien) statt. 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges strebt die Konferenz an, die internationalen Beziehungen und Abhängigkeiten jener Zeit jenseits von eurozentristischen Perspektiven zu analysieren. Dabei soll ein besonderer Fokus auf Forschung aus Australien, Neuseeland und…

Logo des Forschungsprojekts EuroSoc

Seminar

Transnational History of Socialism. Second Half of 19th Century to 1914

vom 30.05.2018

Am 30. Mai 2018 beginnt an der Universität Rouen das Seminar „Transnational History of Socialism. Second Half of 19th Century to 1914“. In weiteren drei Seminarblöcken an europäischen Universitäten wird das Seminar im Wintersemester 2018/2019 durchgeführt. Veranstalter ist die Forchungsgruppe EuroSoc der Universität Rouen. Das Seminar greift das im Zuge des Marx-Jahres erstarkte Interesse von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Sozialismus auf und betont den Nutzen einer transnationalen…

Logo: Student_innenRat der Universität Leipzig

Tagung

Marx und der Marxismus. Zum Verhältnis von Theorie und Praxis

vom 28.04.2018

Der Student_innenRat der Universität Leipzig und die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen laden am 28. April 2018 zu ihrer jährlichen Marx Expedition in die Universitätsbibliothek Albertina zu einer Tagung anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx ein. Am Erscheinungsort des Hauptwerkes des Ökonomen, möchten Expertinnen und Experten über das Verhältnis von Theorie und Praxis bei Marx und im Marxismus diskutieren. Die Veranstalter verstehen Marx und den Marxismus in enger Anlehnung an Foucault…

Logo: European Network Remembrance and Solidarity

Konferenz

After the Great War. Challenges for Europe 1918-2018

vom 15.05.2018 | bis zum 17.05.2018

Das European Network Remembrance and Solidarity lädt in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, dem National Council for the Study of the Securitate Archives, dem National Institute for the Study of Totalitarianism und der National Library of Romania vom 15. bis 17. Mai 2018 zu seiner diesjährigen Konferenz in das rumänische Kulturministerium nach Bukarest ein. Die Konferenz beschäftigt sich mit dem Ende des ersten Weltkrieges und den…

Screenshot der Museumswebseite

Ausstellung

Revolution 1918/19 - Schöneberg ringt um Demokratie

vom 07.06.2018 | bis zum 11.11.2018

Vom 7. Juni bis zum 11. November 2018 findet im Schöneberg Museum eine Ausstellung zur Revolution von 1918/19 statt. Dabei wird der Blick der Besucherinnen und Besucher auf die kommunalen Ausprägungen der Revolution in Schöneberg und Friedenau – damals noch von Berlin unabhängige Gemeinden – gelenkt. Die unter dem Begriff der Novemberrevolution zusammengefassten Ereignisse führten Ende des Ersten Weltkrieges zum Sturz der Monarchie im Deutschen Reich und legten die Grundlagen für die darauf…

Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr hat seinen Hauptsitz in der Villa Ingenheim in Potsdam, Urheber: karstenknuth, gemeinfrei, Wikimedia Commons

Workshop

Blicke auf die Revolution 1918/19

vom 01.11.2018 | bis zum 02.11.2018

Das Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam richtet im November 2018 in Zusammenarbeit mit dem Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte und dem Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik der Europa-Universität Flensburg den Workshop „Blicke auf die Revolution 1918/19“ aus. Vor dem Hintergrund eines neuen Interesses an den Ereignissen vom Kieler Matrosenaufstand über die Novemberrevolution bis zum Einsatz des Militärs wollen die…

Screenshot von deutsche-gesellschaft-ev.de

Tagung

Frauen (be)stimmen mit! – 1918 als gesellschaftspolitische Zeitenwend

vom 27.09.2018

Am 27. September findet in der Landesvertretung Sachsen-Anhalts in Berlin die Tagung "Frauen (be)stimmen mit! – 1918 als gesellschaftspolitische Zeitenwende" statt. Die Veranstaltung wird von der Deutschen Gesellschaft e. V. und dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat organisiert. Am 12. November 1918 erhielten auch Frauen in Deutschland das Wahlrecht und konnten 1919 bei den Wahlen zur Deutschen Nationalversammlung reichsweit wählen und konnten gewählt werden. Die Veranstalter…

Plakat zum Theaterstück

Theaterstück

Marx! Love! Revolution!

vom 01.05.2018 | bis zum 01.10.2018 | Johannes Kram

Marx! Love! Revolution! ist ein mobiles Theaterstück. Es wird nicht im Theater aufgeführt, sondern an 12 Orten in der Trierer Altstadt, zu welchen die Zuschauerinnen und Zuschauer mit dem Marx-Darsteller Tobias Schwieger mitgehen. Der 17-jähriger Marx führt das Publikum dabei zu wichtigen Lebensstationen in seiner Heimatstadt, wie Geburtshaus, Schule und schließlich zu seiner Gedenkstatue. Regisseur Johannes Kram hat sich mit dem Stück zum Ziel gesetzt, der Trierer Bevölkerung ihren vermutlich…

School of Social Sciences and Humanities

Konferenz

Parliamentarianism and Representative Democracy in Crises of War, Revolution, and Collapse of Empires

vom 01.10.2018 | bis zum 02.10.2018

Rund um das Thema „Parliamentarism and Representative Democracy in Crisis of War, Revolution, and Collapse of Empires“ veranstaltet die Higher School of Economics in St. Petersburg, zusammen mit Instituten aus Slowenien, Finnland und Deutschland, vom 01.10 bis 02.10.2018 einen zweitägigen Workshop in St. Petersburg. Thematisch stehen besonders der Parlamentarismus in Osteuropa, die Wahlen während der Zeit des Ersten Weltkrieges, politische Repräsentation und die unterschiedlichen Vorstellungen…

Logo des DHI Warschau

Konferenz

Jahrestagung der Deutsch-Tschechischen und Deutsch-Slowakischen Historikerkommission

vom 11.10.2018 | bis zum 14.10.2018

Vom 11. bis 14. Oktober findet am Deutschen Historischen Institut in Warschau die Jahrestagung der Deutsch-Tschechischen und Deutsch-Slowakischen Historikerkommission statt. Die Tagung steht unter dem Thema „Seit 1918...Staatsentstehung, Monarchie, Zerfall und Revolutionserfahrung im Rückspielgel nationaler Jubiläen“. Die Tagung will, anlässlich des hundertjährigen Endes des Ersten Weltkrieges, das Jahr 1918 analysieren. Dies soll mit Fokus auf Jubiläen geschehen – diese Form der…

Screenshot der Veranstaltungswebsite

Archiv

100 Jahre Gründung der Wolgarepublik

vom 12.06.2018 | bis zum 13.06.2018

Vom 12. bis 13. Juni 2018 findet die wissenschaftliche Tagung zum Thema „100 Jahre Gründung der Wolgarepublik“ statt. Das Gebiet der Wolgadeutschen war ein autonomer Bestandteil der Russländischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik (SFSR). Im Jahr 1918 verabschiedete die sowjetische Regierung das Dekret „Über die Autonomie des Gebietes der Wolgadeutschen“. Zwischen 1924 und 1941 existierte das Gebiet als Autonome Sozialistische Sowjetrepublik innerhalb der Russischen SFSR. Das an der…

Leibniz Institute for Research on Society and Space (IRS)

Konferenz

Exporting Socialism, Making Business? Intercultural Transfer, Circulation and Appropriations of Architecture in the Cold War Period

vom 21.06.2018 | bis zum 22.06.2018

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Architektur gebraucht und missbraucht, um im Kampf der Systeme ideologische Marken zu setzen und neue nationale Identitäten hervorzubringen. Es kam dabei auch zum Austausch zwischen den Machtblöcken. Die Tagung „Exporting Socialism, Making Business? Intercultural Transfer, Circulation and Appropriations of Architecture in the Cold War Period“ des Leibniz Institute for Research on Society and Space (IRS) vom 21.06.2018 bis 22.06.2018 setzt sich zum Ziel, den…

Screenshot der Veranstaltungswebsite

Konferenz

Reforming Socialism: Aims and Efforts Before and After 1968

vom 25.10.2018 | bis zum 27.10.2018

Vom 25. bis 27. Oktober 2018 findet in Florenz die Konferenz „Reforming Socialism: Aims and Efforts Before and After 1968“ statt. Ziel der Konferenz ist es, eine systematische Analyse der unterschiedlichen Reformansätze in diversen sozialistisch geprägten Ländern zu ermöglichen. Ausgangspunkt hierfür ist der Prager Frühling, der sich 2018 zum 50. Mal jährt. Dabei betont die Konferenz, dass der Prager Frühling zwar einen der dramatischsten und bekanntesten Reformversuche einer sozialistischen…

Screenhot der Website der Veranstaltung

Konferenz

Demokratische Persönlichkeiten in der Weimarer Republik: Konferenz für den wissenschaftlichen Nachwuchs

vom 15.08.2018 | bis zum 17.08.2018

Vom 15. bis 18. August 2018 findet in der Forschungsstelle Weimarer Republik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena die Sommerkonferenz „Demokratische Persönlichkeiten in der Weimarer Republik: Konferenz für den wissenschaftlichen Nachwuchs“ statt. Die Konferenz will jungen Akademikerinnen und Akademikern einen Rahmen bieten, ihre aktuellen oder vor kurzem abgeschlossenen Forschungsarbeiten vorzustellen. Fokus dieser Arbeiten sollen Persönlichkeiten der Weimarer Republik sein, die sich…

Logo: Universität Heidelberg

Tagung

Marx heute - Symposium zum 200. Geburtstag

vom 04.05.2018

Die Neuphilologische Fakultät der Universität Heidelberg lädt am 4. Mai 2018 zu einem Symposium anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx in die Neue Universität ein. Die wissenschaftsgeschichtliche Tagung fragt nach der Aktualität und Präsenz Marxschen Denkens in Methodik und Theorie in der Geschichtswissenschaft, der Philosophie, der Soziologie, den Südasienstudien und der Literaturwissenschaft. Dem liegt die Beobachtung der Veranstalter zugrunde, dass nach den 1960er-Jahren in den…

Logo: Orte der Demokratiegeschichte

Konferenz

Orte der Demokratiegeschichte. Ihr Beitrag zur Stärkung der Demokratie in Deutschland

vom 03.05.2018 | bis zum 04.05.2018

Im Sommer 2017 gründeten über 34 Vereine, Stiftungen und Initiativen die Arbeitsgemeinschaft Orte der Demokratiegeschichte (AG OdDG). Die AG lädt am 3. und 4. Mai 2018 zu ihrer ersten Tagung in das Hessische Staatsarchiv in Darmstadt ein. Auf dieser ersten Konferenz sollen Wege diskutiert werden, wie das Ziel der Arbeitsgemeinschaft, ein Bewusstsein für Demokratie- und Freiheitsgeschichte lokal, regional und deutschlandweit zu fördern und zu verankern, umgesetzt werden kann. Über materielle und…

Screenshot von apeg1918.wordpress.com

Konferenz

1918: Die kurze Zeit des Neuen Menschen

vom 15.11.2018 | bis zum 16.11.2018

Vom 15. bis 16. November 2018 findet in Lissabon die Fachtagung des portugiesischen Germanistenverbands zum Thema "1918: Die kurze Zeit des Neuen Menschen" statt. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges schien ein Neuanfang greifbar. Bestrebungen zur Umwandlung der Gesellschaft und des Menschen zum Neuen und Besseren äußerten sich in Politik, Kunst, und Philosophie – und waren maßgeblich beeinflusst von marxistischen Ideen und dem Erfolg der russischen Revolution im Jahr zuvor. Welches Vermächtnis…

Screenshot der Veranstaltungswebsite

Konferenz

Marx200

vom 02.05.2018 | bis zum 05.05.2018

Vom 2. bis 5. Mai 2018 findet der Kongress „Marx200: Politik – Theorie - Sozialismus“ statt. Am 5. Mai 2018 wäre Karl Marx 200 Jahre alt geworden – anlässlich dieses Jahrestages organisiert die Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) das ganze Jahr über Veranstaltungen, die sich mit Marx, seinem Werk und seiner Bedeutung für die heutige Zeit auseinandersetzen. Der Kongress, der in den Räumen der RLS sowie des Theaters Hebbel am Ufer (HAU) statt findet, bildet die zentrale Veranstaltung dieses…

Logo der University of Birmingham

Konferenz

"Turn Left or Go Straight On?": The Future oft he Left in Germany and the UK

vom 10.10.2018

Am 10. November 2018 findet am Institute for German Studies an der Universität Birmingham das Symposium "'Turn Left or Go Straight On?': The Future oft he Left in Germany and the UK" statt. Den thematischen Fokus der Tagung setzen zwei Ereignisse, die sich 2018 zum zweihundertsten Mal bzw. zum hundertsten Mal jähren: Der Geburtstag des Theoretikers Karl Marx sowie der Geburtstag der ehemaligen SPD-Bundeskanzlers Helmut Schmidt. Die Veranstaltung widmet sich angesichts schwindender Popularität…

Screenshot Ankündigung der Summerschool

Summerschool

Die Topographie imperialer Macht: der politische und kulturelle Raum St. Petersburgs

vom 05.09.2017 | bis zum 26.09.2017

In der imperialen Geschichte Russlands war St. Petersburg zwischen 1712 und 1918 als dessen Hauptstadt das Zentrum aller Institutionen, die die Legislative, Exekutive und Judikative im Staate ausübten. Die von der Higher School of Economics St. Petersburg ausgerichtete Summerschool fragt nach der Topographie des politischen und kulturellen Raumes der Hauptstadt des Russischen Kaiserreichs, die sich in den Zarenpalästen, Ministerien und Salons der Stadt manifestierte. Für die Summerschool können…

Logo der Rutgers University

Konferenz

Social Movements after 1968

vom 08.11.2018 | bis zum 09.11.2018

Vom 8. bis zum 9. November 2018 findet in New Brunswick/New Jersey am Center for Euopean Studies der Rutgers School of Arts and Sciences die Tagung „Social Movements after 1968“ statt. Ausgangsfrage der Tagung ist, inwieweit das Jahr 1968 nicht nur für die rasante Entwicklung und noch schnellere Auflösung einer breiten Protestbewegung steht, sondern darüber hinaus für die Abkehr von einer Politik der konventionellen Kategorisierungen entlang der Begriffe von Klasse und Ideologie. Besonders…

Buchcover

Lesung

Die Hände meines Vaters: Eine russische Familiengeschichte

vom 22.06.2018

Die Historikerin und Publizistin Irina Scherbakowa erzählt in ihrer Autobiografie „Die Hände meines Vaters“, erschienen im Oktober 2017, die Geschichte ihrer jüdisch-russischen Familie. Diese erlebte die schrecklichsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts mit: Angefangen bei der Flucht der Familie vor einem Pogrom in Starodub, über die Oktoberrevolution und die beiden Weltkriege bis hin in die Jahre nach dem Ende der Sowjetunion. Irinas jüdische Großmutter überlebte die Pogrome, die…

Logo Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Buchvorstellung

Stalin – Herr des Terrors

vom 12.06.2018

Josef Stalin zählt zu den größten Massenmördern der Geschichte und schon in der Schule sei er die Niedertracht in Person gewesen, wie der Historiker Helmut Altrichter seine Biografie über den sowjetischen Diktator beginnt. Stalin regierte die Sowjetunion von 1924 bis 1953. Öffentlich wurde er als Führer und gottähnlicher Übervater inszeniert, der stets um das Wohl seines Volkes bemüht war, aber andererseits fürchteten selbst seine engsten Wegbegleiter, unter seine Terrormühlen zu gelangen. Wie…

South Ural State University Logo

Summerschool

V International Summer School: Splitting the Worlds, Bridging the Gaps: the Soviet (Russian) Cultural Diplomacy in Cold War and today

vom 13.08.2018 | bis zum 26.08.2018

Hauptziel der fünften internationalen Sommerschule besteht darin, den Teilnehmern ein besseres Verständnis für die Kulturdiplomatie der ehemaligen Sowjetunion zu vermitteln. Welche Strategien wurden verwendet, gab es Kompromisse oder Besonderheiten? Wo lagen Vor- oder Nachteile? Angeboten werden drei verschiedene thematische Module: Module I: Cultural diplomacy: methodological approaches and historical retrospectModule II: Soviet cultural diplomacy in the Cold War: the institutes and…

Logo des DHI Moskau

Konferenz

Socialist Cultural Diplomacy of the XXth Century: Institutes, Actors, Discourses

vom 09.10.2018 | bis zum 10.10.2018

Vom 9. bis 10. Oktober findet in Moskau die Konferenz „Socialist Cultural Diplomacy of the XXth Century: Institutes, Actors, Discourses“ statt. Das Themengebiet der Cultural Diplomacy wird Mitte des 20. Jahrhunderts im Zuge der sowjetischen Auslandspropaganda während des Kalten Krieges zu einem viel beachteten Forschungsgegenstand. Aspekte, mit denen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dieses Bereichs beschäftigen sind vielfältig und reichen von Kultur und Diplomatie bis zum…

Screenshot der Website des IGM

Konferenz

Sozialgeschichte des Gesundheitswesens der DDR: Reflektionen über Organisation, Politik und Akteure in der sozialistischen Gesundheitsversorgung

vom 09.07.2018 | bis zum 10.07.2018

Vom 9. bis 10. Juli 2018 findet die Tagung „Sozialgeschichte des Gesundheitswesens der DDR: Reflektionen über Organisation, Politik und Akteure in der sozialistischen Gesundheitsversorgung“ am Institut für Geschichte der Medizin (IGM) der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart statt. Die Tagung reiht sich in eine wissenschaftliche Entwicklung ein, die über medizingeschichtliche Analysen neue Zugänge zu sozialgeschichtlicher Forschung entwickelt. Die Themenschwerpunkte sind sehr divers und reichen…

Logo: Akademie der Künste

Gesprächsabend

Karl Marx und die Künstler. Mitglieder erzählen

vom 05.05.2018

Die Akademie der Künste in Berlin lädt anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx zu einem Gesprächsabend am 5. Mai 2018 an ihrem Standort im Berliner Hansaviertel ein. Akademiemitglieder werden von ihren ästhetischen und wissenschaftlichen Begegnungen und Auseinandersetzungen mit dem Œuvre des Philosophen berichten. Nach einer Einführung von Akademiepräsidentin Jeanine Meerapfel moderiert Ulrich Peltzer Gespräche mit Jochen Gerz, Regine Keller, Ursula Krechel, Helke Misselwitz, Ingo…

Screenshot der Veranstaltungswebsite

Konferenz

1918-1938-2018: Beginnt ein autoritäres Jahrhundert?

vom 04.09.2018 | bis zum 07.09.2018

Vom 4. bis 7. September 2018 wird im Schloss Eckartsau in Niederösterreich die Konferenz „1918-1938-2018: Beginnt ein autoritäres Jahrhundert?“ stattfinden. Veranstaltende Institutionen sind die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) und die Universität Wien. Die Konferenz analysiert die Ereignisse der Jahre 1918 und 1938 in Bezug auf ihre bis in die Gegenwart hineinreichenden Folgen und fragt, welchen Einfluss sie auf die aktuelle Prozesse hat, welche das Konzept der parlamentarischen…