...

 

Lernen - Kunstwerk

Weltkarte des Kommunismus

Vermittlung | Kunstwerk

Dai Hua (代化)

Ein Ausschnitt aus der "Weltkarte des Kommunismus" © Hans Antonius
Ein Ausschnitt aus der "Weltkarte des Kommunismus" © Hans Antonius

Im Auftrag des Kunstfests Weimar 2017 fertigte der in Peking geborene Künstler Dai Hua (代化) eine „Weltkarte des Kommunismus“ an, die anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Russischen Revolution an der Außenfassade des Kasseturms in Weimar ausgestellt wurde. Das Kunstwerk illustriert den Aufstieg der kommunistischen Idee und die Etablierung kommunistischer Systeme im 20. Jahrhundert mit ihren Siegen und Niederlagen. Die besonders farbenfrohe Darstellung entspringt der Verwendung von Pixeln (Bildpartikel), die der Künstler zu großen Panaromabildern zusammensetzt. Dai Hua greift historische Ereignisse auf und arrangiert seine Bilder in einer Weise, die an frühe Computerspiele, aber auch an Parteipropaganda erinnert. Er hat mit Werken wie „I Love Beijing’s Tiananmen“ (2006) und „Birth and Destruction“ (2008) bereits sein Geschick in der Illustration der Geschichte von Nationen und politischen Ideen bewiesen. Die „Weltkarte des Kommunismus“ wurde im Rahmen des von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur vielfach geförderten Kunstfest Weimars 2017 am Kasseturm Weimar sowie in der ACC Galerie ausgestellt.

Die Weltkarte des Kommunismus in Weimar

Auftraggeber