...

 

Lesen - Analyse

Die USPD zwischen Sozialdemokratie und Kommunismus 1917–1922. Neue Wege zu Frieden, Demokratie und Sozialismus?

Analyse

Andreas Braune, Mario Hesselbarth, Stefan Müller (Hrsg.)

Buchcover
Buchcover

Der Band "Die USPD zwischen Sozialdemokratie und Kommunismus 1917–1922. Neue Wege zu Frieden, Demokratie und Sozialismus?" analysiert in zwölf Beiträgen die Rolle und Stellung der Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (USPD) innerhalb der deutschen Arbeiterbewegung. Die USPD gründete sich 1917 in Opposition zur SPD und trat für eine radikale Abkehr von der alten Ordnung ein. Der Fokus des Bandes auf die USPD als radikales Gegenmoment zur SPD liefert einen alternativen Blick auf die Dynamiken innerhalb der Arbeiterbewegung: Ein Großteil der Forschung fokussiert auf die Spaltung zwischen SPD und KPD – mit deren verhängnisvollen Folgen für die politischen Entwicklungen in der jungen Weimarer Republik.

Bibliografische Angabe

Andreas Braune, Mario Hesselbarth, Stefan Müller (Hrsg.): Die USPD zwischen Sozialdemokratie und Kommunismus 1917–1922. Neue Wege zu Frieden, Demokratie und Sozialismus? Wien: Franz Steiner Verlag 2018.