...

 

Zeitschriftscover

Zeitschrift

Aus Politik und Zeitgeschichte. Estland, Lettland, Litauen

Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.)

Die 67. Ausgabe der Reihe "Aus Politik und Zeitgeschichte" widmet sich "Estland, Lettland und Litauen". Die Länder werden trotz ihrer Verschiedenheit als „Baltikum“ zusammengefasst – tatsächlich unterscheiden sie sich in historischer, religiöser und sprachlicher Hinsicht grundlegend. Mit welchem Nachdruck Estland, Lettland und Litauen ihre Eigenständigkeit betonen, wird vor allem vor dem Hintergrund verständlich, dass sie erst 1991 ihre Unabhängigkeit von der Sowjetunion wiedererlangten. Jedoch…

Screenshot Buchcover

Sachbuch

Caught in the Revolution: Petrograd, Russia, 1917

Helen Rappaport | vom 07.02.2017

In ihrem Werk erzählt die Autorin anhand von unterschiedlichen Quellen vom Ausbruch der Russischen Revolution und den zeitlichen Geschehnissen in Sankt Petersburg, das von 1914 bis 1924 den Namen Petrograd trug und als Soldaten- und Regierungsstadt Schauplatz aller wichtigen Revolten und Revolutionen der russischen Geschichte war. Ende des 19. Jahrhunderts nahmen Unruhen und kleinere Aufstände zu, Ereignissen geschahen, die langfristig zur Gründung der Sowjetunion führten, zudem war es ein Ort…

Buchcover

Fachbuch

Vanguard of the Revolution. The Global Idea of the Communist Party

A. James McAdams

Mit “Vanguard of the Revolution. The Global Idea of the Communist Party” rekonstruiert A. James McAdams die politische Geschichte der kommunistischen Parteien als Avantgarde und der Idee des Kommunismus vom Kommunistischen Manifest bis zum Ende der Sowjetunion. Der Autor wirft einen globalen Blick auf die kommunistischen Parteien und zeichnet die Meilensteine der Entwicklungen auf jedem Kontinent nach. In dieser Erzählung wird deutlich, wie vielfältig, anpassungsfähig und sogar unvereinbar…

Einige Bände der Schriftenreihe der der Bundeszentrale für politische Bildung © bpb, Ulf Dahl

Fachzeitschrift

Schriftenreihe der bpb: Die Russische Revolution 1917

Heiko Haumann (Hrsg.)

Zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution hat die Bundeszentrale für politische Bildung den Band „Die Russische Revolution 1917“ zehn Jahre nach seinem erstmaligen Erscheinen neu veröffentlicht. Die Publikation will die Geschichte der Russischen Revolution aus einer lebensweltlichen Perspektive erzählen. Auch wenn die revolutionären Prozesse des Jahres 1917 in Russland für viele Menschen zunächst keine Zäsur bedeuteten – zahlreiche Beamte und Fachleute arbeiteten lediglich mit neuen…

Buchcover

Fachbuch

Oktoberrevolution. Aufstand gegen den Krieg 1917-1922

Stefan Bollinger

Als im Oktober 1917 die bürgerliche russische Regierung gestürzt wurde, lauteten die Lösungen "Frieden" und "Brot". Die neuen Kräfte beendeten den Krieg und leiteten den Aufbau einer gänzlich anderen Gesellschaft ein, was weitere Revolutionen nach sich zog: 1921 die Wende zu einer neuen ökonomischen Politik, die Beendigung des Bürgerkrieges und 1922 die Gründung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken. Heute werden die russischen Revolutionen als Teil einer revolutionären Welle im Gefolge…

Buchcover

Aufsatzsammlung

Politische Persönlichkeiten und ihre weltpolitische Gestaltung. Analysen in Vergangenheit und Gegenwart

Hendrik W. Ohnesorge, Gu Xuewu (Hrsg.)

Der Sammelband widmet sich der Frage nach dem Einfluss politischer Persönlichkeiten auf weltpolitische Entscheidungen in Vergangenheit und Gegenwart. Zu Beginn des Bandes diskutieren die beiden Herausgeber zunächst die Grundannahmen über die Einflussmöglichkeiten einzelner Persönlichkeiten. Bei den folgenden Beiträgen handelt es sich um detaillierte Fallstudien, welche die eingangs formulierten Annahmen untersuchen. In der ersten Fallstudie wird ein konkreter Einfluss der Sozialisation Josef…

 The Russian Revolution: A New History, Screenshot vom Buchcover

Fachbuch

The Russian Revolution: A New History

Sean McMeekin | vom 01.06.2017

Die letzten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts brachten im russischen Zarenreich viele Veränderungen mit sich. Um die Jahrhundertwende wuchs die russische Wirtschaft aufgrund der rasanten industriellen Entwicklung jährlich um etwa zehn Prozent. Auch das Wachstum der Bevölkerung verzeichnete einen explosionsartigen Anstieg und erreichte eine Population von 150 Millionen Menschen in Russland. 1920 hingegen befand sich das Land wieder in einer verzweifelten finanziellen Lage und über 20 Millionen…

Cover des Buches " Rußland 1917", Verlag Schöningh

Fachbuch

Rußland 1917. Ein Land auf der Suche nach sich selbst

Helmut Altrichter

Nicht die Rolle Lenins oder die Wirkung seiner „donnergleichen Reden“ (Suchanow) als treibende Kräfte der Russischen Revolution stehen im Fokus dieser neu aufgelegten und erweiterten Darstellung von Helmut Altrichter. Die Strukturen des russischen Zarenreichs und seiner Gesellschaft werden als Rahmen für die sich entwickelnden Umbrüche des Revolutionsjahres 1917 in Russland betrachtet. Mit den Methoden der Sozialgeschichte fragt Altrichter nach den Erwartungen der Arbeiter, Bauern, Bürgern und…

Werbebanner der Ausstellung „Das Kapital“

Katalog | Sonderausstellung

DAS KAPITAL – Das Magazin zur Ausstellung

Mario Bäumer, Rita Müller (Hrsg.)

Zu der von Joachim Baur anlässlich des Karl Marx Doppeljubiläums 2017/2018 kuratierten Sonderausstellung „Das Kapital“ im Hamburger Museum der Arbeit liegt eine Begleitpublikation vor. Der Band wurde von Mario Bäumer und Rita Müller herausgegeben und umfasst neben zahlreichen Abbildungen auch 16 Seiten Faksimile aus „Das Kapital, Bd. 1, 1867“. Der Band versammelt zudem unter anderem folgende Beiträge: Mario Bäumer: Kapitalismus in der Musik; Dr. Joachim Baur: „Das Kapital“ ausstellen oder: Marx…

Buchcover: Willard Sunderland: The Baron's Cloak

Biografie | Fachbuch

The Baron's Cloak. A History of the Russian Empire in War and Revolution

Willard Sunderland

Baron Roman Fjodorowitsch von Ungern-Sternberg (1885-1921) war ein deutschbaltischer Aristokrat und Offizier des Zaren, der in Ostsibirien im Russischen Bürgerkrieg gegen die Bolschewiki kämpfte. Das Buch Willard Sunderlands nimmt das Leben des Mannes, der 1921 die chinesische Besatzungsmacht aus der Äußeren Mongolei vertrieb und sich bis zu seiner Exekution als alleinigen Herrscher etablierte, zum Aufhänger, um sich mit dem zaristischen Russland und der Revolution zu Lebzeiten des Barons zu…

Buchcover Deutsches Historisches Museum, Schweizerisches Nationalmuseum (Hrsg.): 1917. Revolution. Russland und die Folgen, Sandstein Verlag

Sachbuch

1917. Revolution. Russland und die Folgen

Deutsches Historisches Museum, Schweizerisches Nationalmuseum (Hrsg.)

Der Band versammelt Essays zu den Ursachen, den Akteuren und Folgen der Russischen Revolution für Russland, aber auch Europa. Die Beiträge gehen der Frage nach, wie die revolutionären Ereignisse zwischen 1917 und 1922 zu einem Systemwechsel in Russland führen konnten, der schließlich das gesamte 20. Jahrhundert prägte und bis heute nachwirkt. Aus unterschiedlichen Perspektiven nehmen sie die Russische Revolution in den Blick und erklären, warum die Erinnerung daran auch heute noch von Bedeutung…

Screenshot des Zeitschrift auf journals.openedition.org/monderusse

Fachzeitschrift

The Political and Social History of Sexual and Gender Dissidence in the USSR and Post-Soviet Space

Arthur Clech, Dan Healey, Francesca Stella

Im Sommer 2021 erscheint eine Ausgabe der Cahiers du Monde Russe, die dem Thema “The Political and Social History of Sexual and Gender Dissidence in the USSR and Post-Soviet Space“ gewidmet sind. Grundannahme ist, dass sowohl während des Zarenreiches als auch der Sowjetunion ihren Nachfolgestaaten, Homosexualität durch staatliche Macht reglementiert wurde – teils mit der Konsequenz direkter medizinischer und rechtlicher Repression, teils mit der Konsequenz gesellschaftlicher Zensur. Die Ausgabe…

Buchcover

Fachbuch

Arbeiterleben und Arbeiterkultur. Die Entstehung einer sozialen Klasse

Jürgen Kocka

Im 18. und vor allem im 19. Jahrhundert entsteht in Westeuropa eine neue soziale Klasse: die Arbeiterklasse. Bedingt durch die Industrielle Revolution, den modernen Kapitalismus und die Entstehung moderner Nationalstaaten wächst ein neues Proletariat heran, auch im Vormärz und anschließend im Deutschen Kaiserreich. In diesem dritten Band der Reihe "Geschichte der Arbeiter und der Arbeiterbewegung in Deutschland seit dem Ende des 18. Jh." zeigt Jürgen Kocka, wie Handwerker, Land-, Heim- und…

Screenshot Buchcover

Sachbuch

Die Revolution steht bevor

Slavoj Zizek

Slavoj Žižeks Lektüre liegt der These zugrunde, dass unsere Gegenwart nach einer neuen Auseinandersetzung mit Lenins Kommunistischer Theorie verlangt. Er schreibt ebendieser Gegenwart eine ähnliche revolutionäre Situation zu, wie dem Jahr 1917 und versucht sie unter anderem in den Punkten Liebe, Ideologie, Wahrheit oder auch Trennlinie zwischen Materialismus und Idealismus aus einer leninistischen Perspektive zu sehen. In kurzen Abschnitten diskutiert der Autor die Grundantriebe politischer…

Buchcover

Fachbuch

Die Neue Menschheit. Biopolitische Utopien in Russland zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Boris Groys, Michael Hagemeister (Hrsg.)

Der Philosoph und Medienwissenschaftler Boris Groys untersuchte in dem am Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe angesiedelten Projekt „The Post-Communist Condition“ die aktuelle Situation der Kunst und Kultur in Osteuropa. Zusammen mit Wissenschaftlern und Künstlern aus Ost und West analysierte Groys die Modernisierungsprozesse des Kommunismus und die kulturellen Folgen der politischen, sozialen und wirtschaftlichen Transformation der osteuropäisch-kommunistischen Staaten gemäß…

Buchcover

Fachbuch

Mehr Reichtum, mehr Armut

Hartmut Kaelble

Mit seinem Werk "Mehr Reichtum, mehr Armut: Soziale Ungleichheit in Europa vom 20. Jahrhundert bis zur Gegenwart" schafft Sozialhistoriker Hartmut Kaelble eine bündige Überblicksdarstellung für die Entwicklung der europäischen Ungleichheitsverhältnisse. Unter dem Gesichtspunkt von Gleichheit und Ungleichheit hat er eine epochenübergreifende Analyse zur Dynamik und Geschichte der sozialen Ungleichheit geschaffen, die auch die Punkte Bildung, Wohnen, Gesundheit und individuelle…

Buchcover

Fachbuch

Geschichte der Sowjetunion 1917-1991. Entstehung und Niedergang des ersten sozialistischen Staates

Manfred Hildermeier

Nachdem der Osteuropa-Historiker Manfred Hildermeier bereits ein Buch über die "Russische Revolution 1905-1920" vorgelegt hat, folgt mit "Geschichte der Sowjetunion 1917-1991: Entstehung und Niedergang des ersten sozialistischen Staates" eine fundierte Gesamtdarstellung der russischen Geschichte von ihren Anfängen bis in die Gegenwart. Im ersten Teil legt er die Gründe für den Untergang des Zarenreiches dar und beschreibt mit "gescheiterte Demokratie" das Ende der Monarchie und den Zeitraum der…

Cover des Buches "Philosophie der Revolution", Verlag Suhrkamp

Fachbuch

Philosophie der Revolution

Gunnar Hindrichs

Der Autor und Philosoph Gunnar Hindrichs verfasste das Buch „Philosophie der Revolution“, da die Philosophie den Themenkomplex der Revolutionen bisher meidet. Um diese Forschungslücke zu schließen geht er dem Wesen der Revolution nach, ihren Ursachen, ihrer Gewalt und Macht. Den Prozess einer Revolution identifiziert Hindrichs als den Akt der bewussten Verletzung der gesellschaftlich gültigen Regeln des Zusammenlebens. Aus diesem Grund wirft das Werk einen Blick auf die Formen, mit denen sich…

Cover FORUM für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte Jg. 20 (2016) Heft 1

Zeitschrift

FORUM für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte

ZIMOS - Zentralinstitut für Mittel- und Osteuropastudien der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Hrsg.)

Das Periodikum "FORUM für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte" ist die Schriftenreihe des Zentralinstituts für Mittel- und Osteuropastudien (ZIMOS) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Die Zeitschrift erscheint halbjährlich seit 1997. Bis 2013 wurde das FORUM vom Böhlau-Verlag in Köln verlegt. Seit 2014 erscheint es im Stuttgarter ibidem-Verlag. Zu den Herausgebern der Zeitschrift gehören renommierte europäische Osteuropahistoriker. Inhaltlich geht es den Autoren und…

1917: 100 Jahre Oktoberrevolution und ihre Fernwirkungen auf Deutschland

Sachbuch

1917: 100 Jahre Oktoberrevolution und ihre Fernwirkungen auf Deutschland

Tilman Mayer, Julia Reuschenbach

Die Fernwirkungen der russischen Oktoberrevolution 1917 auf Deutschland zum Ende des Ersten Weltkrieges waren für die Zeitgenossen sehr offensichtlich – zunächst durch den Frieden von Brest-Litowsk, dann durch die Novemberrevolution, in der sich nach sowjetischem Vorbild Arbeiter- und Soldatenräte bildeten. Aus der heutigen Erfahrung sehen wir im Roten Oktober 1917 eine der prägendsten Zäsuren des 20. Jahrhunderts und nicht zuletzt auch den Ursprung des späteren Ost-West-Konflikts.   Der…

Buchcover: Dietrich Beyrau: Krieg und Revolution: Russische Erfahrungen

Fachbuch

Krieg und Revolution: Russische Erfahrungen

Dietrich Beyrau

Eine Folge des Ersten Weltkriegs als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ war die Russische Revolution 1917 und der ihr folgende Bürgerkrieg. Der von Dietrich Beyrau verfasste Band „Krieg und Revolution: Russische Erfahrungen“ erschien pünktlich zum 100. Jubiläumsjahr der revolutionären Umwälzungen, die das zaristische Imperium stürzten und zur Etablierung der Sowjetunion führten. Im Fokus stehen Bedingungen und Folgen politischer und ideologischer Militanz sowie Strukturen und Erfahrungen vor…

Buchcover: Kommunistische Machtübernahmen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg

Sammelband | Seminar

Kommunistische Machtübernahmen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg

Jörg Ganzenmüller, Franz-Josef Schlichting (Hrsg.)

Der Band „Kommunistische Machtübernahmen in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg“ publiziert die am 9. April 2016 auf dem gleichnamigen wissenschaftlichen Tagesseminar der Stiftung Ettersberg gehaltenen Vorträge der Referenten. Die Beiträge beleuchten die kommunistischen Machtübernahmen Osteuropas und fragen nach Stalins Zielen im „Ostblock“ nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Neben der Rolle der einheimischen Kommunisten werden auch die kommunistischen Umstürze als Ganzes in den Fokus genommen…

Screenshot des Beitrags auf dekoder.de

Artikel

Lenins Fahrt in die Revolution

Frithjof Benjamin Schenk

dekoder.org macht ausgewählte Recherchen, Reportagen und Projekte aus unabhängigen russischen Medien übersetzt einem breiten Publikum zugänglich. Zum Anlass des 100. Jahrestags der Russischen Revolution präsentiert dekoder.org das Dossier „1917/2017 – 100 Jahre Revolution“. In einem Beitrag des Historikers Frithjof Benjamin Schenk kann man auf einer interaktiven Karte den Weg Lenins aus dem Schweizer Exil nach Russland nachverfolgen. Circa 30 Revolutionäre nehmen am 9. April 1917 kurz nach 15…

Cover des Buches: "Spontis. Eine antiautoritärer Linken im roten Jahrezehnt", Edition Assemblage

Monographie

Spontis – Eine Geschichte antiautoritärer Linker im roten Jahrzehnt

Sebastian Kasper

Sebastian Kaspers Spontis – Eine Geschichte antiautoritärer Linker im roten Jahrzehnt beschreibt die Entwicklung der radikalen Linken im Westdeutschland der 1970-er Jahre. Viele Publikationen in diesem Themenbereich konzentrieren sich entweder auf die Siebziger als Zeit von K-Gruppen und linkem Antisemitismus oder direkt auf die Achtziger als Zeit der neuen sozialen Bewegungen mit Hausbesetzungen, Autonomer, und Anti-AKW. Kaspers legt seinen Fokus dagegen auf die Siebziger, deren enormes…

Zeitschriftscover

Zeitschrift

Aus Politik und Zeitgeschichte. Russische Revolution

Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.)

Wie wird Russland das 100. Jubiläum der Russischen Revolution feiern? Was kann uns die Russische Revolution über Donald Trump sagen? Welche Rolle spielte das Deutsche Reich in der Oktoberrevolution? Diese und andere Fragen sucht die Zeitschrift Aus Politik und Zeitgeschehen in ihrer Ausgabe mit dem Titel "Russische Revolution" zu beantworten. Im Februar 1917 demonstrieren und streiken Russen im ganzen Zarenreich. Sie machen ihrer Wut über die sozialen Verhältnisse und die Kriegslasten Luft. Die…

Buchcover

Fachbuch

Oktoberrevolution. Aufstand gegen den Krieg 1917-1922

Stefan Bollinger

Dr. Stefan Bollinger, der als Historiker und Politikwissenschaftler unter anderem zur Geschichte der DDR und BRD, zur osteuropäischen Geschichte und zu den Zusammenhängen von Ideologie- und Politikgeschichte forscht, geht in diesem Werk der Frage nach, ob der heutige globale Kapitalismus "revolutionär perfektioniert" oder nach dem Muster von 1917 überwunden werden sollte. Nachdem die bürgerliche russische Regierung im Oktober 1917 gestürzt wurde, die neuen Kräfte den Krieg beendeten und den…

Buchcover

Fachbuch

The House of Government. A Saga of the Russian Revolution

Yuri Slezkine

„Das Haus an der Moskwa” wurde 1931 in Moskau fertiggestellt und kombinierte als größtes Wohngebäude Europas 505 möblierte Apartments mit öffentlichen Räumen wie einem Kino oder eine Bibliothek. 1935 lebte dort ein großer Teil der kommunistischen Funktionäre der Stadt, bis Stalin etwa 800 von ihnen zusammen mit ihren Familien verhaften und aus ihrem zu Hause entfernen ließ. Der derzeit an der University of California in Berkeley lehrende Yuri Slezkine befasst sich in seinem Buch „The House of…

Buchcover

Fachbuch

Der große Traum

Gérad Thomas

In seinem Buch "Der große Traum, Eine Erzählung vom Kommunismus für die Kinder des Kapitalismus" berichtet Autor Gérard Thomas anhand von verschiedenen aufeinander folgenden Erzählungen von den andauernden Träumen, Wünschen und konkreten Versuchen der Menschheit die Welt lebenswerter oder sogar zu einem besseren Ort zu machen. In diesem Sinne stellt er sich den vielen Fragen, was Kommunismus überhaupt ist: Eine unerreichbare Utopie? Oder eine reine Fantasiewelt? Die "Diktatur des Proletariats"?…

Buchcover

Aufsatzsammlung

Aufbruch im Osten. Die Enstalinisierung in Ostmitteleuropa und ihre Folgen

Robert Grünbaum, Heike Tuchscheerer (Hrsg.)

Robert Grünbaum und Heike Tuchscheerer liefern mit dem von ihnen herausgegebenen Band einen Überblick über die Ereignisse, die sich im folgeträchtigen Jahr 1956 in Ostmitteleuropa ereignen: In seiner berühmten Geheimrede von 1956 rechnet der sowjetische Parteichef Nikita Chruschtschow mit seinem gefürchteten Vorgänger und dessen Verbrechen ab. Drei Jahre nach Stalins Tod stürzt damit Chruschtschow den Tyrannen vom Sockel. Seine Politik der Entstalinisierung führt zu einer innen- und…

Cover des Buches "The Gulag after Stalin. Redefining Punishment in Khrushchev's Soviet Union 1953–1964", Cornell University Press

Monographie

The Gulag after Stalin

Jeffrey S. Hardy

In The Gulag after Stalin widmet sich der Historiker Jeffrey S. Hardy dem System der Strafgefangenenlager in der Sowjetunion in der Zeit von 1953 bis 1964. Der Fokus der Forschung zu diesem Thema liegt oft auf der Regierungszeit Stalins, der das Lagersystem ausbaute und im Zuge dessen „Großer Säuberungen“ und ausufernder Aktivitäten der Geheimpolizei unzählige Menschen in Lagern verschwanden. Hardy dagegen richtet den Blick auf die Zeit nach Stalins Tod im Jahr 1953, als unter der Regierung von…

Cover: Der Abschied vom Kommunismus, in: FORUM für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte Jg. 23 (2019) Heft 2, Hannover: ibidem-Verlag 2019.

Zeitschrift

Der Abschied vom Kommunismus

ZIMOS - Zentralinstitut für Mittel- und Osteuropastudien der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Hrsg.)

Die zweite Ausgabe der Zeitschrift "FORUM" im Jahr 2019 widmet sich der Erosion der kommunistischen Herrschaftssysteme an den Beispielen der Tschechoslowakei und Polens. In der ersten Rubrik des Heftes, „Der Abschied vom Kommunismus“, befasst sich der in Bratislava wirkende Politikwissenschaftler Dirk Mathias Dalberg mit einem der führenden Vertreter der regimekritischen Kreise in der CSSR,  dem Philosophen Milan Šimečka. In einem weiteren Aufsatz befasst sich Leonid Lukas mit dem Wirken der…

Cover des Buches "Träume und Alpträume. Eine Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert", Verlag C.H.Beck

Fachbuch

Träume und Alpträume. Eine Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert

Dietmar Neutatz

Von dem Verhältnis von Utopie und Wirklichkeit im Russland des 20. Jahrhunderts handelt dieses von Dietmar Neutatz verfasstes Werk mit dem Titel „Träume und Albträume“. In einem vornehmlich kulturgeschichtlichen Zugang erfasst Neutatz, wie sich der Alltag und die Lebenswelten der Menschen mit der Modernisierung des Zarenreiches, in der Sowjetunion und nach deren Ende veränderten. So wirft er etwa einen Blick auf die Wahrnehmung der Repressionen unter Stalin und Lenin, aber auch auf die…

Buchcover von Anikó Imre, TV Socialism, 	Duke University Press, Durham 2016

Monographie

TV Socialism

Anikó Imre

Mit „TV Socialism“ legte die Lehrbeauftragte Medienwissenschaftlerin der University of Southern California, Anikó Imre, eine komparatistische Studie über das sozialistische Fernsehen vor. Durch ihren Ansatz die Interdependenzen zwischen ausgestrahltem TV-Programm und sozialistischer Ideologie aufzuzeigen und diese gleichzeitig in eine Globalgeschichte des Fernsehens einzubinden, liegt die Stärke der Monographie. Sie vergleicht die Sendungen aus den sozialistischen und postsozialistischen…

Buchcover von James Harris, The Great Fear. Stalin's Terror of the 1930s, Oxford: Oxford University Press 2016.

Monographie

The Great Fear

James Harris

Der an der University of Leeds lehrende Historiker James Harris veröffentlichte 2016 eine Monographie zur politischen Gewalt im Stalinismus der 1930er Jahre. Diese seit langem erste englischsprachige Monographie zum Stalinismus versucht einen emotionshistorischen Ansatz zu nutzen. Die Grundthese des Buches ist, dass Stalin und die sowjetische Führung der 1930er Jahre eine Bedrohungslage wahrnahmen. Erst diese wahrgenommene Bedrohungslage führte zu den großen stalinistischen Terroraktionen.…

Buchcover

Monographie

Die K-Gruppen. Entstehung – Entwicklung - Niedergang

Jens Benicke

In seinem Buch analysiert der Politikwissenschaftler Jens Benicke die Entstehung und Entwicklung der sogenannten K-Gruppen. Unter K-Gruppen wird eine Vielzahl – oftmals untereinander heftig zerstrittener – Vereinigungen verstanden, die sich nach dem Zerfall der Studierendenbewegung von 1968 formieren. Der Begriff K-Gruppe wird vor allem von Außenstehenden verwendet und spielt auf das Verständnis der Gruppen als Kaderorganisation an. Die maoistisch-neoleninistisch ausgerichteten Organisationen…

Cover des Buches "Die andere Kulturrevolution", Mandelbaum Verlag

Monographie

Die andere Kulturrevolution

Wu Yiching

Wu Yichings Analyse Die andere Kulturrevolution liefert eine neue Sichtweise auf die als „Kulturrevolution“ in die Geschichtsbücher eingegangene Kampagne des chinesischen Parteiführers Mao Tse-Tung. Gemeinhin wird darunter die Zeit etwa zwischen 1966 und 1976 beschrieben, deren offizieller Zweck es war, die Inflitrierung der revolutionären Gesellschaft durch kapitalistische oder bürgerliche Elemente zu beenden. Tatsächlich war die Phase vor allem durch Denunziationen, Verhaftungen,…

Screenshot Buchcover

Aufsatzsammlung

Lenin. Revolution und Politik

Suhrkamp Verlag (Hrsg.)

Im Jahr 1970 wäre Wladimir Iljitsch Lenin 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass hat der Suhrkamp Verlag ein Buch mit Aufsätzen deutscher sowie ausländischer Autoren, Marxisten und Ökonomen veröffentlicht. Die Texte setzen sich kritisch und analytisch mit den Theorien Lenins und den Auswirkungen seiner Politik auseinander. Der Anführer der Oktoberrevolution und Mitbegründer der Sowjetunion hat die Entwicklung der Welt im 20. Jahrhundert geprägt wie kaum ein anderer. Die Aufsatzsammlung…

Cover des Schwerpunkthefts: An den Rändern der Revolution: Marginalisierung und Emanzipation im europäischen Revolutionszyklus ab 1917

Zeitschrift

An den Rändern der Revolution: Marginalisierung und Emanzipation im europäischen Revolutionszyklus ab 1917

Förderverein für Forschungen zur Geschichte der Arbeiterbewegung e. V. (Hrsg.)

Das dritte Heft im Jahre 2017 der Laborhistory Zeitschrift Arbeit – Bewegung – Geschichte widmet sich den Auswirkungen der russischen Oktoberrevolution auf wenig bekannte linke und kommunistische Bewegungen in Europa der Zwischenkriegszeit. Die sechs Beiträge bilden unterschiedliche kurze Fallstudien verschiedener europäischer Regionen als auch verschiedener linker Bewegungen. Basisbewegungen und spontane Aktionen ebenso wie Parteien und Organisationen aus der Schweiz, Irland, Spanien und…

Buchcover

Fachbuch

Am Nullpunkt - Positionen der russischen Avantgarde

Boris Groys, Aage Hansen-Löve (Hrsg.)

Der Philosoph und Medienwissenschaftler Boris Groys untersuchte in dem am Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe angesiedelten Projekt „The Post-Communist Condition“ die aktuelle Situation der Kunst und Kultur in Osteuropa. Zusammen mit Wissenschaftlern und Künstlern aus Ost und West analysierte Groys die Modernisierungsprozesse des Kommunismus und die kulturellen Folgen der politischen, sozialen und wirtschaftlichen Transformation der osteuropäisch-kommunistischen Staaten gemäß…

Buchcover

Fachbuch

Nicaragua - die privatisierte Revolution

Hannes Bahrmann

Hannes Bahrmann beschreibt in seinem 2017 erschienenen Buch die Entwicklung des post-revolutionären Nicaraguas. Daniel Ortega war nach dem Sturz des Diktators Somoza im Jahr 1979 führendes Mitglied der sandinistischen Revolution; Ziel der Bewegung war die Errichtung einer sozialistischen Gesellschaftsordnung sowie enge staatliche Beziehungen zu Kuba und den Ländern des Warschauer Pakts. Die Bestrebungen fanden auch international breite Unterstützung; in den 1980er Jahren reisten Helfer aus der…

Buchcover

Fachbuch

Ein Prozess in Prag. Das Volk gegen Rudolf Slánský und Genossen

Jan Gerber

Jan Gerber nähert sich dem größten und letzten stalinistischen Schauprozess, der in Prag im November 1952 gegen den ehemaligen Generalsekretär Rudolf Slánský und 13 weiteren Funktionären der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei geführt wurde, aus einer neuen Perspektive: In einem lebensgeschichtlichen Zugang untersucht er die Biografien der zwei nicht angeklagten kommunistischen Schriftsteller Franz Carl Weiskopf und Louis Fürnberg, um zu analysieren, warum nur sieben Jahre nach dem Ende…

Cover Volksrepublik China. Eine neue Weltmacht?

Zeitschrift

Volksrepublik China. Eine neue Weltmacht?

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hrsg.)

Das Heft nimmt die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking zum Anlass, um Unterrichtsbausteine, Texte und andere Materialien zur Vergangenheit und Gegenwart Chinas anzubieten. Ziel ist es, das Nebeneinander von wirtschaftlicher Stärke und rigider Innenpolitik des kommunistischen Landes aus der Geschichte heraus zu verstehen. Als Einstieg ins Thema wurden die Olympischen Spiele gewählt, damit Schüler einen Bezug zum Land herstellen können. Im zweiten thematischen Teil steht die Kolonialgeschichte…

Screenshot des Buchcovers

Sammelband

Verheißung und Bedrohung: Die Oktoberrevolution als globales Ereignis

Jörg Ganzenmüller (Hrsg.) | vom 10.12.2019

Die russische Oktoberrevolution warf weltweit neue und fundamentale Fragen über die politische und soziale Ordnung von Gesellschaften auf stellte einen tiefen historischen Einschnitt mit weitreichenden globalen Auswirkungen dar. Diese beleuchtet der von Jörg Ganzenmüller herausgegebene Sammelband Verheißung und Bedrohung: Die Oktoberrevolution als globales Ereignis, welcher im November 2019 im Böhlau Verlag erschien. In verschiedenen Aufsätzen werden die Resonanzen der Oktoberrevolution in…

Cover des Buches "One Long Night", Verlag Hachette Book Group

Fachbuch

One Long Night. A Global History of Concentration Camps

Andrea Pitzer

Mit einem lebensgeschichtlichen Zugang will die Autorin Andrea Pitzer nach eigenen Angaben die erste Globalgeschichte der Konzentrationslager schreiben. Als Quellen hierfür dienen Archivalien und Interviews, die Pitzer bei Reisen durch vier Kontinente zusammengetragen hat. Als erste Konzentrationslager identifiziert sie die „campos de reconcentración“ der 1890er-Jahre des spanischen Militärs auf Kuba; das letzte Lager gebe es nicht, da seitdem kein Jahr vergangen sei, in dem nicht mindestens ein…

Buchcover: Gleb Tsipursky: Socialist Fun

Fachbuch

Socialist Fun

Gleb Tsipursky

Der amerikanische Historiker Gleb Tsipursky untersucht die Auswirkungen der globalen Entwicklungen auf die Jugendpolitik der Sowjetunion zwischen 1945 und 1970. Die Repressionen und restriktiven Kontrollen der Heranwachsenden nimmt der Autor ebenso in den Blick wie den Versuch der ideologischen Mobilisierung gegen westliche Einflüsse durch die Gründung von Jugend-Klubs. Im Fokus des Bandes stehen bewusst nicht marginalisierte jugendliche Subkulturen oder politisch opponente Gruppierungen,…

Sachbuch

Lenins Zug. Die Reise in die Revolution

Catherine Merridale

Die britische Historikerin Catherine Merridale erzählt in ihrem Buch die Geschichte einer Zugfahrt, die die Weltgeschichte maßgeblich prägen sollte. Denn die Fahrt des Revolutionärs Wladimir Iljkitsch Lenin von Zürich über Deutschland, Schweden und Finnland nach St. Petersburg war Ausgangspunkt für das Ende des Zarenreiches und die Entstehung der Sowjetunion. Mitten im endlos erscheinenden Ersten Weltkrieg beschloss 1917 die deutsche Regierung, Lenin aus seinem Exil in einem, wie Merridale…

Cover des Sammelbandes

Sammelband

Die USPD zwischen Sozialdemokratie und Kommunismus 1917-1922

Andreas Braune, Mario Hesselbarth und Stefan Müller (Hrsg.)

Die USPD zwischen Sozialdemokratie und Kommunismus 1917-1922 ist ein Sammelband, der von Andreas Braune, Mario Hesselbarth und Stefan Müller herausgegeben wurde. Der Band versammelt eine Auswahl von Beiträgen eines Kolloquiums zum 100. Jahrestag der Parteigründung der Unabhängigen Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (USPD). Diese hatte sich im April 1917 in Abgrenzung zur SPD gegründet. Viele der bisherigen Publikationen zum Thema betrachten die USPD lediglich als eine Vorläuferpartei der…

Cover des Buches "Titos Gulag auf der Insel Goli Otok", Hermagoras

Monographie

Titos Gulag auf der Insel Goli Otok

Božidar Jezernik

Božidar Jezerniks Analyse Titos Gulag auf der Insel Goli Otok widmet sich einem bisher nur wenig beleuchtetem Kapitel jugoslawischer Geschichte. Auf der kargen Adriainsel Goli Otok (dt.: "nackte Insel") befand sich ein Umerziehungslager der jugoslawischen Regierung, in dem zehntausende Jugoslawinnen und Jugoslawen interniert waren. Besonders viele Gefangene wurden in den Jahren nach 1948 ins Lager verschleppt: in diesem Jahr brach das jugoslawische Staats- und Parteioberhaupt Tito mit der…