...

 

Cover der Zeitschrift „The Russian Review“, Wiley-Blackwell

Fachzeitschrift

The Russian Review. An American Quarterly Devoted to Russia Past and Present

Eve Levin (Hrsg.)

„The Russian Review“ ist eine vierteljährlich erscheinende peer-review Fachzeitschrift. Sie wird an der University of Kansas von Wiley-Blackwell herausgegeben, wo sie im Jahr 1941 erstmalig erschien. Chefredakteurin ist Dr. Eve Levin. Sie hat den Anspruch, den aktuellen Stand der Forschung der Russlandstudien abzubilden und veröffentlicht akademische Beiträge sowie Buchrezensionen aus einer entsprechend großen Vielfalt von Disziplinen: Geschichte, Literatur, Film, Kunst, Kultur, Gesellschaft und…

Cover des Buches "Blaue Jungs mit roten Fahnen", Unrast Verlag

Fachbuch

Blaue Jungs mit roten Fahnen. Die Volksmarinedivision 1918/19

Klaus Gietinger

Blaue Jungs mit roten Fahnen ist ein Sachbuch des Sozialwissenschaftlers Klaus Gietinger. Darin widmet er sich der Volksmarinedivision (VMD). Bei dieser handelt es sich um eine bewaffnete Formation, die vor allem aus Matrosen bestand, die am Kieler Aufstand 1918 beteiligt waren: Matrosen der preußischen Marine weigerten sich, sich in einen weiteren sinnlosen Einsatz zu begeben, da der Krieg ohnehin nicht mehr zu gewinnen war. Dies markiert den Auftakt der deutschen Novemberrevolution von…

Cover des Buches "Der kalte Krieg. Kältegrade eines globalen Konflikts", Diaphanes

Sammelband

Der kalte Krieg – Kältegrade eines globalen Konflikts

Silvia Berger Ziauddin, David Eugster und Christa Wirth (Hrsg.)

Der Sammelband Der kalte Krieg – Kältegrade eines globalen Konflikts, herausgegeben von Silvia Berger Ziauddin, David Eugster und Christa Wirth, widmet sich der Metaphorik des Begriffs "Kalter Krieg". Dies war und ist die gängige Bezeichnung für die Pattsituation, in der sich die beiden Supermächte USA und Sowjetunion in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gegenüberstanden. Während die politik-, geschichts- und kulturwissenschaftlichen Analysen des Konflikts außerordentlich zahlreich sind,…

Cover des Buches "The Comintern", Macmillan

Fachbuch

The Comintern. A History of International Communism from Lenin to Stalin

Jeremy Agnew und Kevin McDermott

The Comintern von Jeremy Agnew und Kevin McDermott ist der Geschichte der Kommunistischen Internationale in den Jahren 1919 bis 1943 gewidmet. Das Buch liefert eine umfassende Darstellung und stellt die Entwicklung der Komintern dar. Sie entwickelte sich von einer revolutionären, internationalistischen Organisation hin zu einer Institution, deren vorrangiges Merkmal in ihrer Hörigkeit gegenüber der sowjetischen Außenpolitik bestand. Die Autoren beziehen sich auf Forschungsarbeiten von…

Buchcover "Zeitenwende 1979: Als die Welt von heute begann", Beck Verlag

Sachbuch | Fachbuch

Zeitenwende 1979: Als die Welt von heute begann

Frank Bösch

Der Historiker Frank Bösch beschäftigt sich in seinem Buch Zeitenwende 1979: Als die Welt von heute begann mit dem Jahr 1979 und interpretiert als das Schlüsseljahr des 20. Jahrhunderts, da es den Beginn der multipolaren Welt einleitete. Im Jahr 1979 gab es weltweit Revolutionen, Krisen, Aufbruchsbewegungen und politische Veränderungen mit weltpolitischer Bedeutung. Der Autor verknüpft das Jahr 1979 und die damaligen Ereignisse mit der Gegenwart und beleuchtet die bedeutsamsten Wendepunkte.…

Cover des Buches „Vexierspiegel Securitate. Rumäniendeutsche Autoren im Visier des kommunistischen Geheimdienstes“, Verlag Friedrich Pustet

Sammelband | Fachbuch

Vexierspiegel Securitate. Rumäniendeutsche Autoren im Visier des kommunistischen Geheimdienstes

Gerhardt Csejka und Stefan Sienerth (Hrsg.)

Der Sammelband Vexierspiegel Securitate: Rumäniendeutsche Autoren im Visier des kommunistischen Geheimdienstes von den Herausgebern Gerhardt Csejka und Stefan Sienerth beschäftigt sich mit dem ehemaligen Geheimdienst „Securitate“ während der kommunistischen Herrschaft in Rumänien. Securitate war von 1948 bis 1990 gleichzeitig Nachrichtendienst und Geheimpolizei in Rumänien, die Mitglieder waren vor allem rumänische Kommunisten. Der Sammelband verfolgt das Ziel, zur Aufarbeitung über die Arbeit…

 Buchcover „Stalinist terror in Eastern Europe. Elite purges and mass repression“, Manchester University Press.

Sammelband | Fachbuch

Stalinist terror in Eastern Europe. Elite purges and mass repression

Kevin McDermott, Matthew Stibbe (Hrsg.)

Der Sammelband Stalinist terror in Eastern Europe. Elite purges and mass repression von den beiden Herausgebern Kevin McDermott und Matthew Stibbe analysiert die Auswirkungen des stalinistischen Terrors auf Osteuropa von 1940 bis 1956. Unter der Herrschaft Josef Stalins kam es in der Sowjetunion zu den so genannten Stalinschen Säuberungen, die dazu dienten, aus stalinistischer Sicht oppositionelle Personen verfolgen und töten zu lassen. Bereits seit den 1920er-Jahren wurden politische Gegner aus…

Buchcover "Mao's China and the Sino-Soviet Split: Ideological Dilemma", Routledge Verlag

Fachbuch

Mao's China and the Sino-Soviet Split: Ideological Dilemma

Mingjiang Li

Die Studie Mao's China and the Sino-Soviet split: Ideological dilemma von Mingjiang Li beschäftigt sich mit der sowjetisch-chinesischen Spaltung in den 1960er-Jahren während des Kalten Krieges. Der Konflikt zwischen den beiden Staaten begann bereits in den 1950er-Jahren und erreichte 1969 schließlich seinen Höhepunkt. Sowohl Nikita Chruschtschow als auch Mao Zedong wollten den Führungsanspruch innerhalb der kommunistischen Bewegung für sich beanspruchten. Der ideologische Grabenkampf zwischen…

Buchcover "The Sino-Soviet Split. Cold War in the Communist World", Princeton University Press

Fachbuch

The Sino-Soviet Split. Cold War in the Communist World

Lorenz M. Lüthi

Lorenz M. Lüthi beschäftigt sich in seinem Werk The Sino-Soviet Split. Cold War in the Communist World mit dem chinesisch-sowjetischen Zerwürfnis, das in den späten 1950er-Jahren einsetzte und seinen Höhepunkt 1969 erreichte. Nikita Chruschtschow und Mao Zedong kämpften zu dieser Zeit um den Führungsanspruch innerhalb der kommunistischen Bewegung, was schlussendlich zur Spaltung führte. Drei Themen standen in dem bilateralen Konflikt besonders im Fokus: Zum einen Maos Kritik an der…

Cover: Landesbeauftragter des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Hrsg.): Vertreibungen im Kommunismus. Zwangsmigrationen als Instrument kommunistischer Politik, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag 2019.

Sammelband

Vertreibungen im Kommunismus. Zwangsmigrationen als Instrument kommunistischer Politik

Landesbeauftragter des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (Hrsg.)

Der Sammelband beschäftigt sich mit staatlich kontrollierten Zwangsmigrationen unter kommunistischer Herrschaft in Europa und der Sowjetunion im 20. Jahrhundert. Er ist Ergebnis der Konferenz „Forced migration under communist rule – differences and similarities“, die von dem Landesbeauftragten Thüringen im April 2017 veranstaltet und von der Bundesstiftung Aufarbeitung gefördert wurde. Der aktuelle Stand der internationalen Forschung wird unter starker Berücksichtigung transnationaler…

Cover: Faschismus und Faschismusanalysen, in: FORUM für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte Jg. 22 (2018) Heft 2, Hannover: ibidem-Verlag 2018.

Zeitschrift

Faschismus und Faschismusanalysen

ZIMOS - Zentralinstitut für Mittel- und Osteuropastudien der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Hrsg.)

Die zweite Ausgabe der Zeitschrift "Forum" im Jahr 2018 widmet sich dem Phänomen des Faschismus und seinen Deutungen innerhalb der kommunistischen Bewegungen. Hier werden in Aufsätzen besonders die Sichtweisen sowjetischer Dissidenten und ihren Blick auf die Genese des Totalitarismus vor allem Deutschland und seinem Antisemitismus dargestellt. Ein Aufsatz zur Historiographie der Bundesrepublik untersucht die kontroverse These des Historikers Ernst Nolte, der Nationalsozialismus wäre nur als…

Buchcover „Mediale Schlachtfelder. Die NS-Propaganda gegen die Sowjetunion (1939–1945)“, Campus Verlag

Monographie

Mediale Schlachtfelder. Die NS-Propaganda gegen die Sowjetunion (1939–1945)

Olga Shtyrkina

In ihrer Studie „Mediale Schlachtfelder. Die NS-Propaganda gegen die Sowjetunion (1939–1945)“ wertet Olga Shtyrkina die Mitte der 1990er-Jahre im Sonderarchiv Moskau entdeckten Protokolle der Geheimkonferenzen von Joseph Goebbels im Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda aus den Jahren von 1939 bis 1945 aus. Die Autorin analysiert Protokolle von circa 1200 Ministerkonferenzen und wertet diese erstmalig aus. Sie zeichnet die Entwicklung und Transformation der NS-Propagandastrategie…

Screenshot des Online-Dossiers auf zeitgeschichte-online.des

Onlinedossier

Weder Ost noch West. Ein Themenschwerpunkt über die schwierige Geschichte der Transformation Ostdeutschlands

Kerstin Brückweh und Marcus Böick

Weder Ost noch West ist ein Online-Dossier über die Geschichte der Transformation Ostdeutschlands, das von Kerstin Brückweg und Marcus Böick zusammengestellt wurde. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Wiedervereinigung soll das Dossier eine Bestandsaufnahme der zeithistorischen Forschung zu den Dynamiken und Auswirkungen der Jahre 1989/1990 bieten. Das Dossier ist in fünf Bereiche unterteilt: Räume: "Sonderfall Ostdeutschland"; Forschungsberichte: Institutionen, Alltag, Ideen; Methoden: Wie…

Cover des Buches "Geschichte im Dienst für das Vaterland. Traditionen und Ziele der russländischen Geschichtspolitik seit 2000,  Vandenhoeck & Ruprecht

Monographie

Geschichte im Dienst für das Vaterland. Traditionen und Ziele der russländischen Geschichtspolitik seit 2000

Philipp Bürger

Philipp Bürgers Dissertationsschrift Geschichte im Dienst für das Vaterland widmet sich der Geschichtspolitik Russlands. Während viele Publikationen, die sich im weitesten Sinne mit "Erinnerungskultur" beschäftigen, auf eher vage und schwer zu fassende Konzepte wie das "kollektive Gedächtnis" einer Gesellschaft oder einer gesellschaftlichen "Erinnerungskultur" fokussieren, konzentriert sich Bürger auf die offizielle Geschichtspolitik der Russischen Föderation. Diese analysiert der Autor anhand…

Cover des Buches "The Rights of the Roma", Cambridge University Press

Monographie

The Rights of the Roma. The Struggle for Citizenship in Postwar Czechoslovakia

Celia Donert

Celia Donerts Analyse The Rights of the Roma beschreibt den Kampf um Staatsbürgerschaft von Romnija und Roma in der damaligen Tschechoslowakei. Die Autorin nähert sich der Thematik aus einer geschichtswissenschaftlichen Perspektive auf Menschenrechte im sozialistischen und post-sozialistischen Osteuropa und erweitert diese um die Perspektive der Roma. Im Gegensatz zu vielen Publikationen in diesem Bereich, die die Minderheit vor allem als Opfer beschreiben, wird hier ihre Rolle als Aktivistinnen…

Buchcover Roger Engelmann, Thomas Großbölting,  Hermann Wentker (Hrsg.): Kommunismus in der Krise. Die Entstalinisierung 1956 und die Folgen

Fachbuch

Kommunismus in der Krise. Die Entstalinisierung 1956 und die Folgen

Roger Engelmann, Thomas Großbölting, Hermann Wentker (Hrsg.)

Dieser Sammelband thematisiert Ursachen, transnationale Verschiedenheiten und Interdependenzen der so genannten „Entstalinisierungskrise“ im sowjetischen Machtbereich, die der berühmten Geheimrede Chruschtschows auf dem XX. Parteitag der KPdSU 1956 folgten. Die ersten Beiträge widmen sich den Ereignissen der Krise in den Staaten Ost-Mitteleuropas. Im zweiten Teil werden die internationalen Auswirkungen etwa auf die Blockkonfrontation und die kommunistischen Parteien Westeuropas untersucht.…

Buchcover "Dresden 1919: Die Geburt einer neuen Epoche", Herder Verlag

Sachbuch

Dresden 1919: Die Geburt einer neuen Epoche

Freya Klier

Die Autorin Freya Klier beschäftigt sich in ihrem Buch Dresden 1919: Die Geburt einer neuen Epoche mit der Umbruchszeit nach dem Ersten Weltkrieg und dem Übergang zur Weimarer Republik. Dabei fokussiert sich Klier besonders auf die Stadt Dresden und wie die Menschen dort diesen Umbruch erlebten. 1919 trafen Kommunisten, Klassenkämpfer und Sozialdemokraten auf ein kaisertreues Bürgertum. Die Autorin zeichnet ein Zeitpanorama nach und bettet die Novemberrevolution in Dresden in die politische…

Buchcover "Bringing Cold War Democracy to West Berlin. A Shared German-American Project, 1940–1972", Routledge Verlag

Fachbuch

Bringing Cold War Democracy to West Berlin. A Shared German-American Project, 1940–1972

Scott H. Krause

Der Autor Scott H. Krause beschäftigt sich in seinem Werk Bringing Cold War Democracy to West Berlin. A Shared German-American Project, 1940–1972 mit der Neugründung und Etablierung der Demokratie in Westberlin. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Westberlin von den drei westlichen Besatzungsmächten USA, Vereinigtes Königreich und Frankreich verwaltet, während der östliche Teil Berlins unter der Verwaltung der kommunistisch ausgerichteten Sowjetunion stand. Im Westen wurden nach Vorbild…

Buchcover „The Repressive Factors of the USSR’s Internal Policy and Everyday Life of the Belarusian Society 1944–1953“, Harrassowitz Verlag.

Fachbuch

The Repressive Factors of the USSR’s Internal Policy and Everyday Life of the Belarusian Society 1944–1953.

Iryna Kashtalian

In ihrer Studie The Repressive Factors of the USSR’s Internal Policy and Everyday Life of the Belarusian Society 1944–1953 beschäftigt sich die Autorin Iryna Kashtalian mit dem Alltag der weißrussischen Bevölkerung nach dem Ende der Besetzung durch die Nationalsozialisten bis zum Tod des kommunistischen Diktators Josef Stalin. Nach der Besetzung Weißrusslands durch die Nationalsozialisten eroberte die Rote Armee im Jahr 1944 das Land zurück, wodurch es wieder der sowjetischen Macht unterstellt…

Cover des Buches "Ungarn 1956 - Aufstand, Revolution und Freiheitskampf in einem geteilten Europa", Tyrolia-Verlag

Fachbuch

Ungarn 1956 - Aufstand, Revolution und Freiheitskampf in einem geteilten Europa

Michael Gehler, Erich Lessing

In Ungarn 1956. Aufstand, Revolution und Freiheitskampf in einem geteilten Europa hält der Fotograf Erich Lessing den Aufstand Ungarns gegen den Kommunismus in beeindruckenden Bildern fest, der Historiker Michael Gehler beschreibt in einem Essay die Ereignisse in Ungarn 1956 und erläutert deren Bedeutung für Europa und liefert umfassende Hintergrundinformationen zu Lessings Fotografien. Der ungarische Volksaufstand begann am 23. Oktober 1956 als bürgerlich-demokratische Revolution, die sich…

Buchcover "Mao Zedong and the Chinese Revolution", Routledge

Sammelband

Mao Zedong and the Chinese Revolution

Gregor Benton (Hrsg.)

Der Autor und Experte für chinesische Geschichte Gregor Benton beschäftigt sich in seiner Studie Mao Zedong and the Chinese Revolution mit der Person Mao Zedong und seiner Rolle in der Chinesischen Revolution. Mao war von 1943 bis 1976 Vorsitzender der Kommunistischen Partei Chinas und Vorsitzender der von ihm gegründeten Volksrepublik. Nach ihm wurde die politische Bewegung des Maoismus, die eine kommunistisch-revolutionäre Bewegung oder Weltanschauung bezeichnet, benannt. Die Studie von Gregor…

Fachbuch

Sozialismus und Kommunismus im Wandel

Klaus Schönhoven, Dietrich Staritz (Hrsg.)

Die vom Politologen Dietrich Staritz und dem Historiker Klaus Schönhoven herausgegebene Festschrift umfasst 33 Beiträge zu Themen, die dem Historiker Herman Weber (1928–2014) besonders am Herzen lagen. Die Aufsätze des ersten Teils erörtern Idee und Programm des Sozialismus. Wolfgang Leonhard vertritt etwa seine These vom Stalinismus als Fortsetzung und gleichzeitige Negation des Leninismus. Im zweiten Teil wird die deutsche und internationale Arbeiterbewegung seit dem 19. Jahrhundert…

Cover des Buches "Die Novemberrevolution 1918/19", marixverlag

Fachbuch

Die Novemberrevolution 1918/19

Christoph Regulski

Christoph Regulskis Buch "Die Novemberrevolution" analysiert die Ursachen, den Verlauf und die Konsequenzen der Revolution von 1918/19. Eine Vielzahl der Analysen zum Thema die anlässlich des 100. Jahrestages des Kieler Matrosenaufstandes 1918 erschienenen sind, legt den Schwerpunkt der Betrachtung auf das Ende der Revolution, auf den Aspekt des Unvollendeten – und, vor allem, auf die Weimarer Republik, die aus der Revolution entstand und die in ihrer Verfasstheit die Schreckensherrschaft der…

Buchcover "The Last Days of Stalin", Yale University Press

Monographie

The Last Days of Stalin

Joshua Rubenstein

Josef Wissarionowitsch Stalin war der diktatorische Machthaber der Sowjetunion von 1927 bis 1953. Während seiner Amtszeit ließ Stalin mehrere Millionen vermeintliche Gegner im Rahmen der politischen „Säuberungen“ in Schauprozessen hinrichten oder zu jahrelanger Zwangsarbeit verurteilen. Eine Vielzahl wurde in Gulag-Strafarbeitslager deportiert, in denen zahlreiche Menschen ums Leben kamen. Stalin erhob das Konzept des Sozialismus zum zentralen Grundsatz in der Sowjetunion. Am 5. März 1953 starb…

Cover des Buches "Vergesse", dtv

Fachbuch

Vergessen. Stalins Gulag in Putins Russland

Misha Friedman und Masha Gessen

Vergessen ist ein Text- und Bildband von Masha Gessen (Text) und Misha Friedmann (Fotografie). Gessen und Friedmann dokumentieren die Orte früherer Straf- und Arbeitslager in Russland und gehen dabei der Frage nach, welche Rolle die Aufarbeitung dieses Kapitels russischer Geschichte im heutigen Russland spielt. Der Titel des Buches gibt die Antwort bereits vorweg – erschreckend klein, so Gessen, sei der Platz, den Erinnerung und Aufarbeitung des Lagersystems einnehmen dürfen. Das kollektive…

Cover des Buches "Soviet Russians under Nazi Occupation. Fragile Loyalties in World War II", Cambridge University Press

Monographie

Soviet Russians under Nazi Occupation. Fragile Loyalties in World War II

Johannes Due Enstad

Johannes Due Enstads Buch Soviet Russians under Nazi Occupation befasst sich mit der Haltung der sowjet-russischen Bevölkerung zur Besatzung Nord-West-Russlands durch die Truppen der deutschen Wehrmacht. Die Analyse Enstads dreht sich dabei vor allem um Fragen der Loyalität. Während die russische Erinnerungskultur um das Narrativ des "Großen Vaterländischen Krieges" kreist, in dem sich Sowjetbürgerinnen und -bürger kollektiv den faschistischen Besatzern entgegenstellten, zeichnet Enstad ein…

Cover des Buches "Gulag", Hamburger Edition

Monographie

Gulag

Tomasz Kizny

Gulag ist ein Bildband des polnischen Fotografen Tomasz Kizny. Er kombiniert Bildmaterial aus Archiven und persönlichen Beständen mit seinen eigenen Fotografien. Das Archivmaterial zeugt vom Alltag im Lager, vom Leid der Häftlinge und von wahnwitzigen Bauprojekten, an denen die Häftlinge arbeiteten. Die von Kizny gemachten Bilder zeigen die heutigen Ruinen der ehemaligen Lagerstätten. Die Kombination des Bildmaterials zeugt eindrücklich von der Situation in den Lagern der Sowjetunion und den…

Buchcover Wolfgang Müller, Francesco Di Palma (Hrsg.): Kommunismus und Europa. Europapolitik und -vorstellungen europäischer kommunistischer Parteien im Kalten Krieg

Sammelband | Fachbuch

Kommunismus und Europa. Europapolitik und -vorstellungen europäischer kommunistischer Parteien im Kalten Krieg

Wolfgang Müller, Francesco Di Palma (Hrsg.)

Der Sammelband fragt nach den Europabildern der europäischen kommunistischen Parteien. Es werden ihre Vorstellungen von europäischer Integration, ihre Theoriediskussionen sowie ihre transnationale Zusammenarbeit vor dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus 1989/1991 untersucht. In Fallstudien zu West- und Osteuropa wird das Spannungsfeld deutlich, in dem sich die kommunistischen Parteien Europas befanden. Auf der einen Seite ordneten sie sich den Vorgaben aus Moskau unter; auf der…

Screenshot von Startseite des Onlinedossiers auf dekoder.org

Onlinedossier

Afghanistan-Krieg: 30 Jahre Truppenabzug

dekoder [Russland entschlüsseln]

Die Online-Plattform dekoder.org veröffentlicht in Kooperation mit dem Institut für Geschichtswissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin das Dossier Afghanistan-Krieg: 30 Jahre Truppenabzug anlässlich des Jahrestages des Truppenabzuges. In den 1950er-Jahren gehörte Afghanistan zur sowjetischen Einflusssphäre und hegte enge Beziehungen zur Sowjetunion. Diese zerbrachen, als die Demokratische Volkspartei 1978 in Afghanistan an die Macht gelangte. Am 25. Dezember 1978 marschierte das…

Buchcover “The Search for a Cold War Legitimacy. Foreign Policy and Tito's Yugoslavia”, Brill Academic Publishers.

Fachbuch

The Search for a Cold War Legitimacy. Foreign Policy and Tito's Yugoslavia

Robert Niebuhr

Der Autor Robert Niebuhr beschäftigt sich in seinem Werk The Search for a Cold War Legitimacy. Foreign Policy and Tito's Yugoslavia mit dem kommunistischen Regime Jugoslawiens während dem Kalten Krieg und fokussiert sich dabei auf den Zeitraum zwischen der Spaltung von Tito und Stalin 1948 bis zum Zusammenbruch Jugoslawiens und vieler kommunistischer Regime 1991. 1945 gründete sich die Demokratische Föderative Jugoslawien, die von 1945 bis 1980 von dem kommunistischen Diktator Josip Broz Tito…

Logo der Stiftung Ettersberg

Sammelband

Die Oktoberrevolution 1917: Vom Ereignis zum Mythos

Jörg Ganzenmüller und Franz-Josef Schlichting (Hrsg.)

Als Auftaktveranstaltung zu einer Reihe anlässlich des Jahrestages der russischen Oktoberrevolution luden die  Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und die Stiftung Ettersberg am 25. März 2017 zu einem Tagesseminar nach Erfurt ein. Die Ergebnisse dieser Tagung liegen nun in Form eines Sammelbandes vor. Fünf Aufsätze stellen die Ereignisse in Russland 1917 und ihre Wirkung bis in die Gegenwart dar. Der Beitrag von Franziska Schedewie betrachtet die konstitutionell-demokratische…

Cover des Buches "Roter Stern über Russland Eine visuelle Geschichte der Sowjetunion von 1917 bis zum Tode Stalins", Mehring Verlag

Fachbuch

Roter Stern über Russland. Eine visuelle Geschichte der Sowjetunion von 1917 bis zum Tode Stalins

David King

In seinem Bildband Roter Stern über Russland. Eine visuelle Geschichte der Sowjetunion von 1917 bis zum Tode Stalins präsentiert der britische Fotohistoriker David King über 550 Fotografien, Plakate und Zeichnungen zusammen mit informativen Begleittexten. Der Bildband behandelt die Zeit von 1917 bis zum Tod Stalins 1953. Josef Stalin war von 1927 bis 1953 der Diktator der Sowjetunion. Nach Lenins Tod übernahm Stalin 1922 das Amt des Generalsekretärs der Kommunistische Partei der Sowjetunion…

Screenshot Buchcover "Comrades! A History of World Communism"; Harvard University Press

Fachbuch

Comrades! A History of World Communism

Robert Service

Der Historiker Robert Service liefert mit seiner Studie Comrades! A History of World Communism einen detaillierten Überblick über die Weltgeschichte des Kommunismus. Seine Studie umfasst zahlreiche ehemalige kommunistische Staaten sowie bedeutsame kommunistische Parteien und Bewegungen auf der ganzen Welt. In sechs zeitlich chronologisch gegliederten Kapiteln geht der Historiker auf die Entstehung und die unterschiedliche Ausgestaltung des Kommunismus ein. Er beginnt bei Marx und Engels mit den…

Buchcover Sheila Fitzpatrick: Stalins Mannschaft. Teamarbeit und Tyrannei im Kreml, Ferdinand Schöningh

Sachbuch

Stalins Mannschaft. Teamarbeit und Tyrannei im Kreml

Sheila Fitzpatrick

Die US-amerikanische Historikerin und Expertin für sowjetische Geschichte, Sheila Fitzpatrick, zeigt in ihrem Buch "Stalins Mannschaft", wie Stalin gemeinsam mit einer hinter ihm stehenden Gruppe von loyalen Anhängern seit Ende der 1920er-Jahre, die stalinistische Diktatur aufbaute und prägte. Sie widerlegt damit die These, dass die sowjetische Führung nur aus Statisten und Ergebenen eines unumstrittenen Diktators bestand. Fitzpatrick nimmt die Männer neben Stalin genau in den Blick: den…

Buchcover: Patrick Eiden-Offe: Die Poesie der Klasse. Romantischer Antikapitalismus und die Erfindung des Proletariats, Berlin: Matthes & Seitz 2017.

Fachbuch

Die Poesie der Klasse. Romantischer Antikapitalismus und die Erfindung des Proletariats

Patrick Eiden-Offe

In „Die Poesie der Klasse. Romantischer Antikapitalismus und die Erfindung des Proletariats“ zeichnet der Autor Patrick Eiden-Offe nach, wie Literatur und Kultur des Vormärz‘ ein Bild des Proletariats erschaffen. Als Vormärz werden die Jahre, die der Märzrevolution von 1848/49 vorausgingen, bezeichnet. Der Autor analysiert eine Vielzahl von Schriften – Novellen, Reportagen, statistische Untersuchungen und Monatsbulletins – dieser Zeit und versucht nachzuempfinden, wie durch diese ein bestimmtes…

Buchcover " #1917. Semnadcat’ očerkov po istorii Rossijskoj revoljucii"

Analyse

#1917. Semnadcat’ očerkov po istorii Rossijskoj revoljucii

Boris Kolonitski

2017 jährte sich die Russische Revolution von 1917 zum 100. Mal. Sie stellt eines­­ der einschneidendsten historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts dar. Anlässlich 100 Jahre Russische Revolution veröffentlichte der russische Historiker Boris Kolonitski den Sammelband #1917. Semnadcat’ očerkov po istorii Rossijskoj revoljucii. Der Band besteht aus insgesamt 17 Kapiteln, wobei jedes Kapitel einen Essay umfasst. Inhaltlich beschäftigen sich die Essays in chronologischer Reihenfolge mit den…

Cover des Buches "Die Moskauer", Fischer Verlag

Monographie

Die Moskauer: Wie das Stalintrauma die DDR prägte

Andreas Petersen

Andreas Petersen beschreibt in seinem Buch "Die Moskauer", wie die Erfahrungen, die die Generation der DDR-Staatsgründer in der Sowjetunion machten, das politische und gesellschaftliche Klima in der SED-Diktatur prägten. Nach der nationalsozialistischen Machtübername in die Sowjetunion geflüchtet, wurden sie dort unter Stalins Terrorregime oftmals selbst zu Verfolgten. Wer überlebte und nach Kriegsende zurückkehrte, schwieg in der Regel über das Erlebte. Die nicht aufgearbeiteten Traumata, so…

Cover des Buches "Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen", Sandstein Verlag

Sammelband

Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen

Anna Kaminsky (Hrsg.)

Der Band Museen und Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer der kommunistischen Diktaturen stellt eine Auswahl von 119 Erinnerungsorten in 35 Ländern vor, die an totalitäre kommunistische Regime erinnern. Diese entstanden spätestens seit dem Zusammenbruch der kommunistischen Regime der mittel- und osteuropäischen Staaten. Aber auch über diese Region heraus in Afrika, Asien, Australien und Amerika finden sich Orte des Erinnerns. Diese sind von unterschiedlicher Art: Gedenkstätten, Museen,…

Cover des Buches "Poland under Communism",  Cambridge University Press

Monographie

Poland under Communism. A Cold War History

Anthony Kemp-Welch

Anthony Kemp-Welchs Analyseband Poland under Communism widmet sich der Geschichte Polens vom Zweiten Weltkrieg bis zum Ende des kommunistischen Regimes. Dabei verbindet der Autor die Geschichte der Diplomatie und der internationalen Beziehungen während des Kalten Krieges mit der Geschichte der Opposition und sozialen Bewegungen in Polen. Anthony Kemp-Welch bezieht sich auf Material aus polnischen Archiven sowie auf zuvor unveröffentlichte Quellen aus Moskau und Washington. Die Schwerpunkte des…

Cover des Buches "Das Charisma der Weltrevolution", Böhlau Verlag

Fachbuch

Das Charisma der Weltrevolution. Revolutionärer Internationalismus in der frühen Sowjetgesellschaft 1917–1927

Gleb J. Albert

Was bedeuteten „Weltrevolution“ und „internationale Solidarität“ für einfache Parteiaktivisten und die sowjetische Bevölkerung im ersten Jahrzehnt nach der Oktoberrevolution? Mit Das Charisma der Weltrevolution. Revolutionärer Internationalismus in der frühen Sowjetgesellschaft 1917–1927 hat der 1981 in Moskau geborene Historiker Gleb J. Albert die erste Gesellschaftsgeschichte des frühsowjetischen revolutionären Internationalismus verfasst. Darin untersucht er die Vermittlung…

Screenshot der Website dekoder.org mit Onlinedossier zur Oktoberrevolution

Online-Plattform | Website

dekoder [Russland entschlüsseln]

dekoder

Die Online-Plattform dekoder [Russland entschlüsseln] erhielt 2016 den Grimme Online Award. Die Website kommentiert und begleitet das kulturelle, politische und soziale Leben im heutigen Russland. In den Beiträgen werden Inhalte von Russlandexperten aus Wissenschaft und Journalismus leicht verständlich vermittelt. Die Autorinnen und Autoren zeichnen somit ein differenziertes Bild der postsowjetischen Gesellschaft. Es finden sich Artikel zu Pop, Memory, Geschichte, Politik, Wirtschaft, Kultur…

Buchcover „Botschafter der Revolution. Das transnationale Kommunikationsnetzwerk zwischen der Frente Sandinista de Liberación Nacional und bundesdeutscher Solidaritätsbewegung 1977–1990“, de Gruyter

Monographie | Fachbuch

Botschafter der Revolution. Das transnationale Kommunikationsnetzwerk zwischen der Frente Sandinista de Liberación Nacional und bundesdeutscher Solidaritätsbewegung 1977–1990

Christian Helm

Der Autor Christian Helm beschäftigt sich in seinem Werk Botschafter der Revolution. Das transnationale Kommunikationsnetzwerk zwischen der Frente Sandinista de Liberación Nacional und bundesdeutscher Solidaritätsbewegung 1977–1990 mit der Frente Sandinista de Liberación Nacional aus Nicaragua und in diesem Zusammenhang mit den deutsch-sandinistischen Kommunikationswegen in den 1970er- und 1980er-Jahren. Die Sandinistische Nationale Befreiungsfront wurde 1961 als linke Opposition und…

Buchcover „Aus den Giftschränken des Kommunismus. Methodische Fragen zum Umgang mit Überwachungsakten in Zentral- und Südosteuropa“, Verlag Friedrich Pustet.

Sammelband | Fachbuch

Aus den Giftschränken des Kommunismus. Methodische Fragen zum Umgang mit Überwachungsakten in Zentral- und Südosteuropa

Florian Kührer-Wielach, Michaela Nowotnick (Hrsg.)

Der Sammelband Aus den Giftschränken des Kommunismus. Methodische Fragen zum Umgang mit Überwachungsakten in Zentral- und Südosteuropa, eine Veröffentlichung des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München, beschäftigt sich mit dem Umgang mit den Überwachungsakten kommunistischer Geheimdienste. Der Zusammenbruch des Ostblocks 1989/91 bedeutete gleichzeitig das Ende der kommunistischen Geheimdienste. Die Akten dieser ehemaligen…

Buchcover "Communism. Political Systems of the World", Marshall Cavendish Verlag

Sachbuch

Communism. Political Systems of the World

Tom Lansford

Der Autor Tom Lansford beschäftigt sich in seinem Buch Communism. Political Systems of the World mit dem Kommunismus als einem politischen System. Er liefert einen Überblick darüber, wodurch sich Kommunismus als politisches System auszeichnet und nimmt dabei verschiedene weltweite kommunistische Regime in den Blick. Der Begriff des Kommunismus bezeichnet ein politisches, wirtschaftliches und soziales System, in dem die Regierung auf einer kollektiven Gesellschaft basiert und der Staat das…

Logo: Themenwinter: 100 Jahre Revolution – Berlin 1918/19

Sachbuch

Es lebe das Neue! Berlin in der Revolution 1918/19

Moritz van Dülmen und Bjoern Weigel im Auftrag der Kulturprojekte Berlin (Hrsg.)

Anlässlich des von 100 Jahre Novemberrevolution in Berlin wurde von „Kulturprojekte Berlin“ das Projekt „100 Jahre Revolution. Berlin 1918/19“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes, das in Kooperation mit verschiedenen Partnern in Berlin realisiert wurde, war es, an die Ereignisse zu erinnern und an gegenwärtige politische Debatten anzuknüpfen. Der vorgelegte Band ist die Dokumentation des Teilprojektes „Topographie der Revolution. 100 Orte – 100 Geschichten“. Die konkreten Orte der Revolution…

Buchcover "Invasion Prag168" , Schirmer Mosel Verlag

Sachbuch

Invasion Prag 1968

Josef Koudelka

Der Bildband Invasion Prag 1968 von Josef Koudelka beschäftigt sich thematisch mit dem Prager Frühling von 1968. Die Bezeichnung „Prager Frühling“ bezieht sich auf die Bemühungen der tschechoslowakischen Kommunistischen Partei (KPČ) unter Führung von Alexander Dubček im Frühjahr 1968 eine Wirtschaftsreform durchzusetzen. Diese verfolgte das Ziel, eine sozialistische Marktwirtschaft und einen „Sozialismus mit menschlichem Antlitz" zu errichten. Die Truppen der Warschauer-Pakt-Staaten, die den…

Ausschnitt des Buchcovers

Fachbuch

Der Krieg nach dem Krieg. Deutschland zwischen Revolution und Versailles 1918/19

Andreas Platthaus

2018 jährten sich die wirkungsträchtigen Ereignisse Novemberrevolution, Ende des Ersten Weltkrieges und die Gründung der Weimarer Republik zum 100. Mal. Andreas Platthaus beginnt in seiner chronologischen Darstellung Der Krieg nach dem Krieg. Deutschland zwischen Revolution und Versailles 1918/19 im September 1918, als eine letzte Offensive des Militärs, die den erlösenden Sieg bringen sollte, geplant war. Platthaus zeichnet die Ereignisse in Deutschland nach, beginnend im Herbst 1918 bis zum…

Buchcover „State, Society and Memories of the Uprising of 17 June 1953 in the GDR“, Palgrave

Analyse

State, Society and Memories of the Uprising of 17 June 1953 in the GDR

Richard Millington

Am 17. Juni 1953 erschütterte ein Aufstand die damalige DDR. Es kam zu einer Protestwelle, zahlreichen Streiks und Demonstrationen, die wirtschaftliche und politische Forderungen beinhalteten. Von den kommunistischen Diktaturen und der DDR-Führung wurde dieser Aufstand als faschistischer Putsch verurteilt und von der Sowjetarmee niedergeschlagen. In den westlichen Demokratien wurden die Unruhen als demokratischer „Volksaufstand“ gegen die Diktatur bewertet. Der Autor Richard Millington…