...

 

Cover des Buches "Verfassungswidrig!", , Verlag Vandenhoeck & Ruprecht

Fachbuch

Verfassungswidrig! Das KPD-Verbot im Kalten Bürgerkrieg

Josef Foschepoth

Mit dem Verbotsverfahren gegen die KPD betrachtet Josef Foschepoth in seinem neuen Buch das bis heute langwierigste und umstrittenste Parteiverbotsverfahren in der Geschichte der Bundesrepublik. Da grundlegende Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit verletzt worden seien, hält der Historiker das Verbot der Partei durch das Bundesverfassungsgericht im August 1956 letztlich selbst für verfassungswidrig. In einem „Staatsprozess“ seien, so Foschepoth, die taktischen und inhaltlichen Einzelheiten des…

Cover: Ossip Kurt Flechtheim: Weltkommunismus im Wandel, Berlin: Verlag Europäische Ideen 1977.

Fachbuch

Weltkommunismus im Wandel

Ossip Kurt Flechtheim

Der Jurist, Politikwissenschaftler, Hochschullehrer und Autor Ossip Kurt Flechtheim (1909–1998) war bis 1933 Mitglieder der Kommunistischen Partei in Deutschland und schloss sich danach einer Splitterorganisation der Sozialdemokraten an. 1939 emigrierte er in die USA und kehrte in den 1950er-Jahren nach Deutschland zurück, wo er bis zu seiner Emeritierung 1974 an der Freien Universität Berlin lehrte und forschte. Dieses Buch ist eine Sammlung von Essays, die Flechtheim zwischen 1936 und 1964…

Buchcover Isaac Deutscher: Die unvollendete Revolution 1917–1967

Fachbuch

Die unvollendete Revolution 1917–1967

Isaac Deutscher

Das Buch enthält sechs Vorträge des trotzkistischen Schriftstellers, Journalisten und Historiker Isaac Deutscher (1907–1967), die dieser aus Anlass des 50. Jahrestages der Russischen Revolution in Cambridge gehalten hat. Darin beschäftigt er sich mit der Frage, ob die sowjetische Herrschaft kommunistische Ziele verfolgt und welche Rolle sie damit für die kommunistische Bewegung weltweit spielt. Deutscher analysiert die innere Entwicklung der Sowjetunion und ihre Außenwirkung, wobei er Stalin…

Buchcover Alfons Dalma, Heinz Ramseier, Andreas Graf Razumovsky u.a.: Euro-Kommunismus. Italien, Frankreich, Jugoslawien, Spanien, Portugal

Fachbuch

Euro-Kommunismus. Italien, Frankreich, Jugoslawien, Spanien, Portugal

Alfons Dalma, Heinz Ramseier, Andreas Graf Razumovsky, Joseph Rovan, Michael Vermehren

Der Band gibt einen Überblick über die Debatte zum Eurokommunismus der 1970er-Jahre. Ausschlaggebend dafür war das Buch von Santiago Carillo, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Spaniens, aus dem Jahr 1977, das den Titel trug Eurocommunism and the State und für den Bruch der westlichen KPs mit Moskau plädierte. Alfons Dalma, Heinz Ranseiner u.a. zeigen, dass der Eurokommunismus in jedem Land anders interpretiert und praktiziert wird. Die inneren Widersprüche etwa der Kommunistischen…

Buchcover Robert Conquest: Der Grosse Terror. Sowjetunion 1934 – 1938

Fachbuch

Der Große Terror 1934–1938

Robert Conquest

Der aus England stammende Historiker und Autor Robert Conquest (1917–2015) behandelt in seinem 1968 veröffentlichten ersten Hauptwerk die stalinistischen Säuberungen in der Sowjetunion der 1930er-Jahre. Die überarbeitete, 1992 auf Deutsch erschienene Ausgabe fasst den westlichen Wissensstand vor dem Ende Sowjetunion zusammen. Conquest erklärt die Hintergründe und Methoden der Massenverbrechen unter Stalin, die 1934 mit der mysteriösen Ermordung des Parteisekretärs Kirow begannen. Seine Quellen…

Buchcover

Aufsatzsammlung

Mobilities in Socialist and Post-Socialist States. Societies on the Move

Kathy Burrell und Kathrin Hörschelmann (Hrsg.)

"Mobilities in Socialist and Post-Socialist States. Societies on the Move", herausgegeben von Kathy Burrell und Kathrin Hörschelmann, ist eine interdisziplinäre Sammlung von 12 Artikeln, die sich der Frage widmen, was Mobilität im Kontext von sowjetischen Gesellschaften bedeutete – und wie diese Frage bis heute in den post-sozialistischen Gesellschaften nachwirkt. Die Artikel bieten vielfältige Ansätze und Perspektiven auf das Thema und reichen von dem Zusammenhang von Macht und Mobilität,…

Screen bpb Internationale Beziehungen I

Zeitschrift

Internationale Beziehungen I

Bundeszentrale für politische Bildung (Hrsg.)

Zwei Ausgaben der Informationen zur Politischen Bildung (bpb) beschäftigen sich mit den internationalen Beziehungen. Im ersten Heft wird der Ost-West-Konflikt seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs bis 1990 dargestellt. Der Text basiert auf einer Veröffentlichung von Manfred Görtemaker und Manuela Hrdlicka aus dem Jahr 1990. Zunächst werden der Beginn der Bipolarität sowie die Ursachen und die Entstehung des Kalten Krieges vorgestellt. In weiteren Kapiteln werden die Koexistenz in den…

Cover: Julius Braunthal: Geschichte der Internationale, Bd. 1-3, Berlin/ Bonn: Dietz, 3. Aufl. 1978.

Fachbuch

Geschichte der Internationale

Julius Braunthal

Der Journalist und Staatswissenschaftler Julius Braunthal (1891–1972), der 1951 die Sozialistische Internationale mitbegründete und bis 1956 ihr Sekretär war, widmete sich intensiv der Geschichtsschreibung der internationalen und österreichischen Arbeiterbewegung. In drei Büchern setzte er sich mit den geistigen Wurzeln und Strömungen sowie den Zerreißproben der sozialistischen Internationale auseinander. Band 1 beginnt mit einem Kapitel über die Französischen Revolution, die Braunthal als…

Buchcover Hans Manfred Bock: Geschichte des ,linken Radikalismus‘ in Deutschland. Ein Versuch

Fachbuch

Geschichte des ,linken Radikalismus‘ in Deutschland. Ein Versuch

Hans Manfred Bock

Der Politikwissenschaftler Hans Manfred Bock beschreibt den Linksradikalismus als ein politisch-soziales Phänomen, das an den Rändern der Arbeiterbewegung zu finden sei und von jungen Intellektuellen angeführt werde. Als Prototypen macht er die Bewegung der so genannten „Jungen“ in der Sozialdemokratie um 1890, die „Rätekommunisten“ in der Weimarer Republik sowie den radikalen Flügel der westdeutschen Studentenbewegung in den 1960er-Jahren aus. Anschaulich und mit großer Sachkenntnis schildert…

Buchcover: Jan C. Behrends, Nikolaus Katzer und Thomas Lindenberger (Hrsg): 100 Jahre Roter Oktober

Sammelband | Fachbuch

100 Jahre Roter Oktober: Zur Weltgeschichte der russischen Revolution

Jan C. Behrends, Nikolaus Katzer und Thomas Lindenberger (Hrsg.)

Der 100. Jahrestag der Russischen Revolution ist der Anlass für viele Ausstellungseröffnungen und Publikationen, weil er dazu einlädt, sich mit der globalen Wirkungsgeschichte der Ereignisse zu beschäftigen. Die Deutung der revolutionären Umstürze im Verlauf des Jahres 1917 in Petrograd war stets Inhalt zahlreicher Diskussionen und Kontroversen. Die verschiedenen Interpretationen als Staatsstreich, Volksaufstand oder als sozialistische Revolution der Arbeiterklasse wurden von Historikern und…

Buchcover David E. Barclay, Eric D. Weitz (Hrsg.): Between reform and revolution. German socialism and communism from 1840 to 1990

Fachbuch

Between reform and revolution. German socialism and communism from 1840 to 1990

David E. Barclay, Eric D. Weitz (Hrsg.)

Der von den Historikern David E. Barclay und Eric D. Weitz herausgegebene Band versammelt Studien, in denen die Geschichte der SPD und der Linken in Deutschland seit den 1990er-Jahren neu bewertet wird. Die 23 Beiträge spiegeln die methodische und thematische Vielfalt der Forschungen zur deutschen Arbeiterbewegung sowie zu sozialen und politischen Bewegungen wider. Das Themenspektrum reicht von der Rolle des Nationalismus im Diskurs über Sozialismus in den 1830er- und 40er-Jahren bis hin zu…

Buchcover Alain Badiou, Slavoj Žižek (Hrsg.): Die Idee des Kommunismus III

Fachbuch

Die Idee des Kommunismus III

Alain Badiou, Slavoj Žižek (Hrsg.)

Der Sammelband enthält die 2011 auf der Konferenz „Communism: A New Beginning“ in New York gehaltenen Beiträge. Neben den Organisatoren Badiou und Žižek diskutierten u. a. Étienne Balibar, Bruno Bosteels, Susan Buck-Morss, Adrian Johnston und Frank Ruda darüber, wie das Scheitern kommunistischer Ideen im 20. Jahrhundert erklärt werden kann und welche Alternativen zum bestehenden Wirtschafts- und Gesellschaftssystem die kommunistische Ideologie heute noch bereithält. Zusammenhänge zwischen der…

Cover des Schwerpunkthefs "Oktoberrevolutionsfieber"

Zeitschrift

Oktoberrevolutionsfieber

Forschungsverbund SED-Staat der Freien Universität Berlin (Hrsg.)

Zum 100. Jahrestag der Russischen Revolution erschien eine Vielzahl an Publikationen, Radiofeatures und Ausstellungen, die sich mit dem historischen Ereignis und seinen Folgen beschäftigten. Das geschieht heutzutage völlig selbstverständlich meist auf sachliche Art und Weise, mit einem wissenschaftlichen Anspruch. Doch die „Glut des bolschewistischen Revolutionsfeuers“ (Jochen Staadt), die die Zeitgenossen der Russischen Revolution mobilisierte und auch noch Jahrzehnte später immer wieder unter…

Buchcover Ruth Fischer: Von Lenin zu Mao. Kommunismus in der Bandung-Ära

Fachbuch

Von Lenin zu Mao. Kommunismus in der Bandung-Ära

Ruth Fischer

Ruth Fischer (1895–1961) war kurze Zeit Vorsitzende der KPD, aus der sie 1926 auf Geheiß Moskaus ausgeschlossen wurde. Von den Nationalsozialisten und Stalin verfolgt, entwickelte sie sich im US-amerikanischen Exil zur Antikommunistin. In den 1950-er Jahren suchte sie Anschluss an die undogmatische Linke. In dem Buch skizziert sie die Entwicklungen in der Sowjetunion von Lenin bis zum 20. Parteitag der KPdSU 1956 und untersucht die Beziehungen des Kreml zu den nationalrevolutionären Bewegungen…

Buchcover

Analyse

Demolition on Karl Marx Square. Cultural Barbarism and the People's State in 1968

Andrew Demshuk

Andrew Demshuk widmet sich in seiner Analyse der Bedeutung der Sprengung der Leipziger Paulinerkirche am 30. Mai 1968. Bürgerinnen und Bürger der Stadt versuchten, die Zerstörung der vollkommen intakten mittelalterlichen Kirche auf dem Leipziger Karl-Marx-Platz zu verhindern – jedoch vergeblich. Die Proteste gegen die Sprengung waren die größten, mit denen sich die DDR zwischen dem Arbeiteraufstand 1953 und der Friedlichen Revolution 1989 konfrontiert sah. Dieser Akt der Durchsetzung staatlichen…

Screen Prager Frühling 1968 tagesschau.de

Website

Prager Frühling 1968

Manuel Czauderna, Wolfgang Denzler

Der Onlineauftritt von tagesschau.de bietet eine multimediale Chronik zur Geschichte des Prager Frühlings 1968 in der Tschechoslowakei an. Anhand von Einführungstexten sowie historischen Fernseh- und Radiobeiträgen können die Ereignisse vom Beginn des Aufstands bis zu dessen Niederschlagung durch die Armeen der Warschauer Pakt Staaten und damit das Scheitern des Liberalisierungs- und Demokratisierungskurses von Parteichef Alexander Dubček nachvollzogen werden. Die Beiträge informieren über die…

Logo Sowjetunion I: 1917-1953, Informationen zur Politischen Bildung

Zeitschrift

Sowjetunion I: 1917-1953

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb (Hrsg.)

Der als Heft und als Onlinemagazine von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebene erste Teil des Themenschwerpunkts Sowjetunion beschäftigt sich mit der Geschichte dieses Landes zwischen 1917 und 1953. Von der Machtergreifung der Bolschewiki bis zum Tod Stalins werden die bevölkerungspolitischen, die wirtschaftlichen und industriellen Großprojekte der kommunistischen Herrscher sowie die Durchsetzung von Macht thematisiert. Die Beiträge gehen den kontroversen Sichtweisen auf die…

Cover  Horch und Guck 24. Jg. Heft 81, 1/2015

Zeitschrift

Horch und Guck. Zeitschrift zur kritischen Aufarbeitung der SED-Diktatur

Bürgerkomitee Leipzig e.V. für die Auflösung der ehemaligen Staatssicherheit (MfS) (Hrsg.)

Die Zeitschrift Horch und Guck erscheint mehrmals jährlich in unregelmäßigen Abständen seit 1992.  Gegründet wurde die Zeitschrift aus der Aufarbeitungsinitiative "Bürgerkomitee 15. Januar e.V. Berlin. Verein zur Aufarbeitung der DDR- und Stasigeschichte" 1992. Seit 2014 fungiert das "Bürgerkomitee Leipzig e.V., mit der Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke" als Herausgeber der Zeitschrift. Beides sind Aufarbeitungsinitiativen, die sich aus dem direkten Kontext der DDR-Opposition gegründet…

Cover des Buches "Kambodscha unter den Roten Khmer", Verlag Schöningh

Fachbuch

Kambodscha unter den Roten Khmer. Die Erschaffung des perfekten Sozialisten

Daniel Bultmann

Der Autor Daniel Bultmann beschäftigt sich in seinem Buch „Kambodscha unter den Roten Khmer“ mit der Guerillabewegung um Pol-Pot. Bis zum Ende ihrer Herrschaft 1978 fielen den Roten Khmer etwa zwei Millionen Kambodschaner zum Opfer. Die gewaltsamen Maßnahmen zur Metamorphose des Staates in einen Agrarkommunismus zählen zu den brutalsten Staatsverbrechen des 20. Jahrhunderts. Doch die Roten Khmer formten nicht nur die soziale und politische Ordnung neu, sondern auch die Gedankenwelten ihrer…

Buchcover Lutz Brangsch, Michael Brie (Hrsg.): Das Kommunistische. Oder: Ein Gespenst kommt nicht zur Ruhe

Fachbuch

Das Kommunistische. Oder: Ein Gespenst kommt nicht zur Ruhe

Lutz Brangsch, Michael Brie (Hrsg.)

Der Sammelband, veröffentlicht von der Rosa Luxemburg Stiftung, beschäftigt sich mit der Frage, warum das kommunistische Gespenst immer noch umgeht. Genauer gesagt, möchten die Autoren ergründen, weshalb weder die Furcht vor dem Kommunismus noch die Hoffnung auf eine gerechtere Zukunft, die viele mit ihm verbinden, bisher verschwunden sei. „Das Kommunistische“ trage in sich die Hoffnung, dass Gemeineigentum und freie gemeinschaftliche Arbeit zur Befreiung von Ausbeutung jedweder Art beitragen…

Buchcover Ian H. Birchall: Arbeiterbewegung und Parteiherrschaft. Zur Geschichte des internationalen Kommunismus seit 1943

Fachbuch

Arbeiterbewegung und Parteiherrschaft. Zur Geschichte des internationalen Kommunismus seit 1943

Ian H. Birchall

Der britische marxistische Historiker und Übersetzer Ian H. Birchall beschreibt in seinem Buch die Geschichte der kommunistischen Parteien in Europa und der internationalen sozialistischen Bewegung vom Zweiten Weltkrieg bis in die 1970er-Jahre. Gegliedert ist der Band in drei Teile: Zunächst stellt Birchall den Beginn des Kalten Krieges in Europa und die Kriege und Revolutionen in Asien zwischen 1943 und 1953 dar. Im zweiten Abschnitt analysiert der Autor die Zeit der Entstalinisierung…

Buchcover Bernhard H. Bayerlein, Jakov Drabkin, Aleksandr Galkin, Hermann Weber (Hrsg.): Deutschland, Russland, Komintern - I. Überblicke, Analysen, Diskussionen

Fachbuch

Deutschland, Russland, Komintern - I. Überblicke, Analysen, Diskussionen

Bernhard H. Bayerlein, Jakov Drabkin, Aleksandr Galkin, Hermann Weber (Hrsg.)

Der erste Band des Editionsprojekts kontextualisiert und analysiert die im zweiten Band editierten Dokumente zu den Beziehungen zwischen Komtintern, der sowjetischen Führung und KPD in den Jahren von 1918 bis 1943. Die Edition ist ein Ergebnis der Deutsch-Russischen Geschichtskommission, die 1997 mit dem Ziel gegründet wurde, gegenseitiges Vertrauen zu festigen. Der Fokus liegt auf dem Einfluss der Komintern auf die deutsch-russischen Beziehungen, wobei insbesondere die Entwicklung der KPD durch…

Buchcover Uwe Backes, Stéphane Courtois (Hrsg.): "Ein Gespenst geht um in Europa". Das Erbe kommunistischer Ideologien

Fachbuch

„Ein Gespenst geht um in Europa". Das Erbe kommunistischer Ideologien

Uwe Backes, Stéphane Courtois (Hrsg.)

Der Sammelband basiert auf einer Tagung, die das Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung und die Groupe d'Étude et d'Observation de la Démocratie an der Universität in Paris-Nanterre veranstaltet haben. Die deutsch- und französischsprachigen Forscher und Forscherinnen setzen sich die wissenschaftliche Aufarbeitung des ideologischen Erbes des Kommunismus zum Ziel. Sie untersuchen das Selbstverständnis der verschiedenen kommunistischen Ideologien und beleuchten die Gefahren, die von…

Buchcover Alain Badiou, Slavoj Žižek (Hrsg.): Die Idee des Kommunismus II

Fachbuch

Die Idee des Kommunismus II

Alain Badiou, Slavoj Žižek (Hrsg.)

Die zweite internationale Konferenz zur Erneuerung der Idee des Kommunismus fand 2010 auf Initiative von Alain Badiou und Slavoj Žižek in der Berliner Volksbühne statt. Dabei sollten vor allem Philosophen aus nicht westlichen und aus ehemals kommunistischen Ländern zu Wort kommen. Der Band dokumentiert alle Referate, darunter die von Artemy Magun, Kuba Mikurda, Antonio Negri, Frank Ruda, Bülent Somay, Janek Sowa und Jan Völker. Eine der größten Herausforderungen, so Alain Badiou einleitend,…

Cover: Zeitschrift des Forschungsverbundes SED-Staat Nr. 42, ZdF 42/2018, Berlin: Dreilinden Verlag 2018.

Zeitschrift

Umsturz und Staatsgewalt

Forschungsverbund SED-Staat der Freien Universität Berlin (Hrsg.)

Der 42. Zeitschriftenband des Forschungsverbundes SED-Staat widmet sich dem Thema „Umsturz und Staatsgewalt“. In sechs Aufsätzen von renommierten Historikern nähert sich die Zeitschrift ihrem Gegenstand aus unterschiedlichsten Perspektiven. Peter Erler gibt einen Überblick über die KPD-Führung und deutsche Emigranten während den stalinistischen Säuberungen in der Sowjetunion der 1930er-Jahre. Viktor Krieger fragt nach ökonomischen, gesellschaftlichen und sozialen Verbesserungen deutscher Siedler…

Titel von: François Fejtö: Die Geschichte der Volksdemokratien. Bd. 1 Die Ära Stalin 1945–1953, Bd. 2  Nach Stalin 1953–1972, Bd. 3 Von Breschnew bis Gorbatschow, Frankfurt am Main: Eichborn 1988.

Fachbuch

Die Geschichte der Volksdemokratien

François Fejtö

Der aus Ungarn stammende französische Historiker, Journalist und Publizist François Fejtő (1909–2008) veröffentlichte den ersten Teil seines Werkes, in dem er die Geschichte der Ostblockstaaten während der Ära Stalins betrachtet, bereits 1952. Der zweite Teil ist eine Überblicksdarstellung zu den 1950er- und 1960er-Jahren und endet beim Aufstand der Arbeiter in den Ostseestädten Polens 1971. Im dritten Teil beschreibt Fejtö den Wandel der osteuropäischen Volksdemokratien während Breschnews und…

Cover FORUM für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte Jg. 20 (2016) Heft 1

Zeitschrift

„Andersdenkende“ im Kommunismus

ZIMOS - Zentralinstitut für Mittel- und Osteuropastudien der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Hrsg.)

Diese Ausgabe der Zeitschrift FORUM, das Periodikum des Zentralinstituts für Mittel- und Osteuropastudien der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, widmet sich Formen der Opposition und intellektueller Freiheiten im Sowjetkommunismus. Anhand ausgewählter Beiträge wird untersucht welche Handlungsspielräume für Wissenschaftler und Kulturschaffende im Rahmen der Diktatur bestanden haben. Anne Rennert untersucht in ihrem Aufsatz die Bildsprache sowjetischer Maler und Graphiker, Dirk Mathias…

Screenshot von damals.de

Zeitschrift

DAMALS

Konradin Mediengruppe (Hrsg.)

DAMALS ist ein populärwissenschaftliches Geschichtsmagazin, welches in der Konradin Mediengruppe erscheint. 1969 wurde das Magazin von Hans Rempel gegründet. Das monatlich erscheinende Magazin richtet sich an ein historisch interessiertes Publikum im weiteren Sinne. Anders als bei vielen anderen populärwissenschaftlich ausgerichteten Magazinen, in denen die Beiträge oft von Journalistinnen und Journalisten verfasst werden, schreiben für DAMALS in der Regel Wissenschaftlerinnen und…

Busky, Communism, History, Theory

Fachbuch

Communism in History and Theory: The European Experience

Donald F. Busky

Im Jahr 2002 legte Donald F. Busky gleich zwei Fachbücher vor: zum einen sein Werk zum Kommunismus in Afrika, Asien und Amerika. Zum anderen veröffentlichte Busky mit „Communism in History and Theory: The European Experience“ eine tiefgreifende Darstellung der Geschichte kommunistischer Regierungen, kommunistischer Parteien und ihrer Schlüsselfiguren im Europa des 20. Jahrhunderts. Einen weiteren Schwerpunkt legt er in diesem Werk auf die europäische neomarxistische Philosophie. Busky kommt zu…

Logo bpb Dossier Russland

Onlinedossier

bpb Dossier Russland

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Das Länderdossier Russland ist ein Onlineangebot der Bundeszentrale für politische Bildung, das einen Überblick über die Geschichte, Politik, Gesellschaft, Kultur und Geografie eines der größten Länder der Welt präsentiert. Die Russische Föderation mit mehr als 140 Mio. Einwohnern erstreckt sich über neun Zeitzonen von Osteuropa bis Ostasien und hat eine durch zahlreiche Bevölkerungsgruppen geprägte vielfältige Kultur. Neben den thematischen Beiträgen können auf der Webseite auch Landkarten,…

Buchcover Margarete Buber-Neumann: Kriegsschauplätze der Weltrevolution. Ein Bericht aus der Praxis der Komintern 1919–1943

Fachbuch

Kriegsschauplätze der Weltrevolution. Ein Bericht aus der Praxis der Komintern 1919 – 1943

Margarete Buber-Neumann

Die deutsche Kommunistin und Publizistin Margarete Buber-Neumann (1901–1989) wurde mit ihrem Mann Heinz Neumann 1935 aus dem schweizerischen Exil nach Russland abgeschoben. Als Heinz Neumann während des Großen Terrors der 1930er-Jahren zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde, kam Margarete Buber-Neumann in ein Straflager. 1940 an das nationalsozialistische Deutschland ausgeliefert, musste sie fünf weitere Jahre im KZ Ravensbrück verbringen. Ihre Geschichte der Komintern, auch Dritte…

Buchcover Franz Borkenau: Der europäische Kommunismus. Seine Geschichte von 1917 bis zur Gegenwart

Fachbuch

Der europäische Kommunismus. Seine Geschichte von 1917 bis zur Gegenwart

Franz Borkenau

Der Kulturhistoriker und Soziologe Franz Borkenau (1900–1957) war in den 1920er-Jahren Mitglied der KPD, wurde 1929 aber aus der Partei ausgeschlossen, weil er sich gegen den Stalinismus wandte. In seinem Buch, dessen deutsche Übersetzung 1952 erschien, stellt Borkenau die Geschichte des europäischen Kommunismus dar und bezeichnet diesen als „die größte gegenwärtige Weltgefahr“. Zunächst geht er auf die KPD im Deutschland der 1920er-Jahre und den französischen Kommunismus vor 1934 ein. Sein…

Cover des Buches "Russlands Westen", Verlag Harrassowitz

Fachbuch

Russlands Westen. Westorientierung und Reformgesetzgebung im ausgehenden Zarenreich 1905-1917

Benjamin Beuerle

Benjamin Beuerles Buch „Russlands Westen“ behandelt die russische Politik zwischen den Revolutionen von 1905 und 1917. Nach dem Petersburger Blutsonntag und den darauf folgenden Unruhen stimmte der Zar der Etablierung einer gewählten Versammlung zu. Mit der Duma gab es erstmals ein gewähltes Parlament, das die Reformbedürftigkeit Russlands öffentlich anprangerte. Orientierung und Vorbild für den Staat sollte dabei der Westen sein. Benjamin Beuerle untersucht in seiner Dissertation die…

Cover des Buches "1917 – sozialistische Oktoberrevolution – Ein Menschheitsschritt vorwärts!", artofax Verlag

Katalog

1917 – sozialistische Oktoberrevolution – Ein Menschheitsschritt vorwärts!

Florian Aicher, Silke Treusch

2017 ist die Publikation 1917 – sozialistische Oktoberrevolution – ein Menschheitsschritt vorwärts von Florian Aicher und Silke Treusch erschienen und dokumentiert die gleichnamige Ausstellung. Das Buch und die Ausstellung wurden für die Marxistisch-Leninistischen Gruppe Schweiz (MLGS) erarbeitet, eine linksradikale Splitterpartei innerhalb der Schweizer Parteienlandschaft. Wie der Klappentext des Buches verspricht, sei Lenin vor rund hundert Jahren in Zürich aufgebrochen, „um die Welt zu…

Buchcover Anne Applebaum: Der Gulag

Analyse

Der Gulag

Anne Applebaum

Anne Applebaum beschreibt die Geschichte und Struktur des sowjetischen Lagersystems und berichtet über Schicksale und Erfahrungen ehemaliger Häftlinge. Dabei stützt sie sich auf zahlreiche Materialien aus den staatlichen Archiven Russlands und den baltischen Republiken. Zudem hat sie Memoirenliteratur und Dokumentationen der Menschenrechtsorganisation Memorial ausgewertet. Im ersten Teil des Buches skizziert Applebaum die Ursprünge des Gulags von 1917 bis 1939. Im Hauptteil des Buches schildert…

Costas Douzinas, Slavoj Žižek (Hrsg.): Die Idee des Kommunismus I

Fachbuch

Die Idee des Kommunismus I

Costas Douzinas, Slavoj Žižek (Hrsg.)

Der Sammelband basiert auf der gleichnamigen Konferenz, zu der der slowenische Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek linke und linksradikale Theoretiker im März 2009 nach London geladen hatte. Ziel war es, über die Idee des Kommunismus neu zu reflektieren und sie von den Verbrechen des 20. Jahrhunderts zu lösen, um gesellschaftliche Konzepte zu erarbeiten, die eine Alternative zum Kapitalismus darstellen können. Der Band soll wie die Tagung zu politischem Handeln anleiten. Er enthält u. a.…

Buchcover Ossip Kurt Flechtheim: Bolschewismus 1917 – 1967. Von der Weltrevolution zum Sowjetimperium

Fachbuch

Bolschewismus 1917–1967. Von der Weltrevolution zum Sowjetimperium

Ossip Kurt Flechtheim

Der Jurist, Politikwissenschaftler, Hochschullehrer und Autor Ossip Kurt Flechtheim (1909–1998) emigrierte 1939 in die USA und kehrte in den 1950er-Jahren nach Deutschland zurück, wo er bis zu seiner Emeritierung 1974 an der Freien Universität Berlin lehrte und forschte. In diesen Aufsätzen aus der Zeit zwischen 1936 und 1967 beschreibt er die Geschichte der Sowjetunion als eine permanente Revolution von oben, die immer wieder auch Gegenrevolutionen hervorbrachte. Diese Veränderungen hätten sich…

Buchcover Bernd Faulenbach, Ulrich Mählert, Pavel Žáček (Hrsg.): Die Tschechoslowakei 1945/48 bis 1989. Studien zu kommunistischer Herrschaft und Repression

Sammelband

Die Tschechoslowakei 1945/48 bis 1989. Studien zu kommunistischer Herrschaft und Repression

Bernd Faulenbach, Ulrich Mählert, Pavel Žáček (Hrsg.)

Der Sammelband ist das Ergebnis eines gemeinsamen Projekts der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Instituts für das Studium totalitärer Regime in Prag. Ziel war es, die kommunistischen Diktaturen in Ost- und Mitteleuropa miteinander zu vergleichen und die tschechoslowakische Nachkriegsgeschichte stärker in den Fokus der interessierten deutschen Öffentlichkeit zu rücken. Im ersten Teil des Bandes untersuchen die Autoren u. a. die Deportationen tschechoslowakischer…

Cover: FORUM für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte Jg. 22 (2018) Heft 1

Zeitschrift

Machtkalkül? Furcht? Faszination? Deutschland und die russische Revolution von 1917

ZIMOS - Zentralinstitut für Mittel- und Osteuropastudien der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Hrsg.)

Die erste Ausgabe der Zeitschrift Forum im Jahr 2018 widmet sich den Auswirkungen der russischen Oktoberrevolution auf Deutschland. Anlässlich des 100. Jahrestages der deutschen Novemberrevolution, fragt diese Zeitschriftenausgabe wie sich die beiden weltgeschichtlichen Ereignisse beeinflusst haben. Dem Schwerpunktthema widmen sich vier Aufsätze von renommierten Historikern. Leonid Luks beleuchtet das Verhältnis des deutschen Kaiserreiches zum postrevolutionären Russland in den Monaten zwischen…

Cover der Ausgabe 15 (2017), 4

Zeitschrift

DAMALS: Karl Marx. Der besessene Gelehrte

Konradin Mediengruppe (Hrsg.)

Die Zeitschrift DAMALS widmet das Schwerpunktthema ihrer Ausgabe 15 (2018), Heft 4 dem Menschen und dem Philosophen Karl Marx. In mehreren Artikeln nähern sich die Autorinnen und Autoren der Person Marx aus verschiedenen Perspektiven an. Zunächst liefert ein Beitrag einen biografischen Überblick, der die persönlichen Erfahrungen Karl Marx‘ und ihren Einfluss auf seine Theorien darlegt. Es folgt ein Porträt von Marx‘ engem Freund Friedrich Engels, dessen Sozialstudien Marx‘ Theorien um wichtige…

Busky, Communism, Asia, Africa, Americas

Fachbuch

Communism in History and Theory: Asia, Africa, and the Americas

Donald F. Busky

Im Jahr 2002 publizierte Donald F. Busky nach seiner Studie zum Kommunismus in Europa mit „Communism in History and Theory: Asia, Africa, and the Americas“ eine umfassende Darstellung marxistisch-leninistischer Parteien und ihrer Schlüsselfiguren in den USA, Australien und Neuseeland sowie in „Dritte Welt“-Ländern des asiatischen, afrikanischen und amerikanischen Kontinents im 20. Jahrhundert. In detaillierter Synthesearbeit beleuchtet Busky die theoretischen Grundlagen kommunistischer…

Screen 17. Juni 1953 - Volksaufstand in der DDR

Online-Ressource

17. Juni 1953 – Volksaufstand in der DDR

Bundeszentrale für politische Bildung, DeutschlandRadio, Zentrum für Zeithistorische Forschung (Hrsg.)

Zum 50. Jahrestag des Volksaufstands in der DDR ging die Webseite online und wurde 2013 zuletzt aktualisiert. Sie widmet sich dem 17. Juni 1953, der ersten Massenerhebung im sowjetischen Machtbereich nach 1945, die zu einem Schlüsselereignis in der Geschichte des geteilten Deutschland wurde. Die Webseite stellt eine Chronik zur Vorgeschichte, zu dem Ereignis und seinen Folgen bereit, sowie eine Karte mit Informationen zum 17. Juni in verschiedenen Städten der DDR. Ergänzend wird auf der Seite…

Buchcover Archie Brown: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Fachbuch

Aufstieg und Fall des Kommunismus

Archie Brown

Der aus Schottland stammende Historiker und Kommunismusforscher Archie Brown hat eine umfassende Darstellung zur Geschichte des Weltkommunismus vorgelegt. Brown beginnt mit dem Aufkommen frühkommunistischer Ideen im 14. Jahrhundert und endet beim Zerfall der Sowjetunion. Er erläutert, wie sich nach Marx´ und Engels´ „Kommunistischem Manifest“ 1848 die Idee in Europa verbreitete und sich kommunistische Parteien gründeten, warum diese in einigen Ländern an die Macht gelangten und wie sie sich dort…

Bois, Kommunisten, Hitler, Stalin

Fachbuch

Kommunisten gegen Hitler und Stalin. Die linke Opposition der KPD in der Weimarer Republik. Eine Gesamtdarstellung

Marcel Bois

Marcel Bois legte 2014 eine über 600 Seiten starke Abhandlung über kommunistische Widerstandkämpfe vor. Darin vollzieht er die Abspaltungen und Wandlungen des linken Flügels der KPD in den 1920er-Jahren umfassend nach. Der Autor stellt knapp ein Dutzend Gruppen der linken KPD-Opposition und deren Aktivitäten vor. Auch bisher kaum erforschte Gruppierungen wie den Leninbund bezieht er ein. Bois’ politik- und sozialgeschichtliche Überlegungen geben Aufschluss über das Innenleben dieses Spektrums…

"Es gibt keinen Gott!" Kirchen und Kommunismus. Eine Konfliktgeschichte, Screenshot vom Buchcover.

Sachbuch

"Es gibt keinen Gott!" Kirchen und Kommunismus. Eine Konfliktgeschichte

Nadezhda Beljakova, Thomas Bremer, Katharina Kunter

Die Geschichte des Kommunismus ist auch die Geschichte des Kampfes gegen Kirchen und Gläubige. Denn schließlich sei die Religion laut Karl Marx als "das Opium des Volks" zu sehen. Glauben Menschen an ein höheres Wesen, sind sie nach den Ansätzen des Kommunismus nicht genügend gebildet oder haben kein ausreichendes gesellschaftliches Bewusstsein. Dieser Band zeichnet die wichtigsten Etappen der konfliktreichen Beziehung zwischen Kirche und Kommunismus nach: Die grundsätzlichen ideologischen…

Apor, Sarkisova, Past for the eyes, cinema, museum, public history

Sammelband | Fachbuch

Past for the Eyes: East European Representations of Communism in Cinema and Museums after 1989

Peter Apor, Oksana Sarkisova

Mit „Past for the Eyes: East European Representations of Communism in Cinema and Museums after 1989“ gaben Peter Apor und Oksana SarkisovaIn 2008 einen Sammelband zur Rezeptionsgeschichte des Kommunismus in modernen Filmen, Museen und Ausstellungen heraus. In 13 Essays setzen sich die weitgehend osteuropäischen Autoren mit der Frage auseinander, wie Darstellungen in den genannten Bereichen das gegenwärtige Bild der kommunistischen Vergangenheit formen. Der Fokus liegt auf den vielfach…

Buchcover: Martin Aust: Die Russische Revolution. Vom Zarenreich zum Sowjetimperium

Fachbuch

Die Russische Revolution. Vom Zarenreich zum Sowjetimperium

Martin Aust

Der deutsche Historiker Martin Aust nimmt sich in seinem Werk „Die Russische Revolution. Vom Zarenreich zum Sowjetimperium“ nicht nur der bolschewistischen Oktoberrevolution 1917 an, sondern nimmt alle revolutionären Umwälzungen zwischen 1905 und 1921 auf dem Gebiet des alten Zarenreiches in den Blick. Diese trugen von Region zu Region verschiedene Züge und waren von unterschiedlicher Intensität.  Die Vielzahl der Russischen Revolutionen bedeutete enorme soziale und politische Brüche, die das…

Buchcover

Aufsatzsammlung

The Socialist Camp and World Power: 1941–1960s

Norman Naimark, Silvio Pons, Sophie Quinn-Judge (Hrsg.)

“The Socialist Camp and World Power 1941-1960s” ist das zweite Buch der dreiteiligen Reihe “The Cambridge History of Communism”. Die Beiträge beschäftigen sich mit einer Zeit, die als Hochphase des Kommunismus gelten kann: Während sich die Einflusssphäre der Sowjetunion in Zentral- und Osteuropa mit dem Sieg der Alliierten immens vergrößert, gewinnen die kommunistischen Parteien in Europa zusehends Zulauf. Thematischer Fokus der Beiträge sind die kontinuierliche Spannugen zwischen dem “Zentrum”…