...

 

Lesen - Autobiografie

Sentimentale Reise

Biografie | Autobiografie

Viktor Schklowskij

Buchcover
Buchcover

Viktor Schklowskij berichtet in seinem autobiografischen Werk „Sentimentale Reise“ von seinen Erlebnissen und Eindrücken während der Revolutions- und Bürgerkriegsjahre in Russland. Schklowskij, der sich als Mitglied der Armee während der Februarrevolution 1917 mit seiner Einheit auf die Seite der Revolutionäre stellt, wird schließlich Kommissar der Übergangsregierung Alexander Kerenskijs. Nach der Oktoberrevolution schließt er sich den Sozialrevolutionären an. Als diese zu Beginn der 1920er-Jahre von den Bolschewiki zunehmend konterrevolutionärer Bestrebungen bezichtigt werden, geht Schklowskij schließlich nach Berlin ins Exil. Die detailgetreuen Schilderungen von Schklowskijs bewegtem Leben erlauben den Leserinnen und Lesern einen tiefen Einblick in die Ereignisse des Russischen Bürgerkrieges. Beim Verlag Die Andere Bibliothek erscheint „Sentimentale Reise“ zum ersten Mal auf Deutsch; die Übersetzung von Olga Radetzkaja wurde für den Übersetzungspreis der Leipziger Buchmesse 2018 nominiert.

Bibliografische Angaben

Viktor Schklowskij: Sentimentale Reise. Aus dem Russischen übersetzt und mit einer Nachbemerkung versehen von Olga Radetzkaja, bereichert mit Anmerkungen und einem Nachwort von Anselm Bühling, Berlin: AB - Die Andere Bibliothek GmbH & Co.KG 2017.