...

 

Workshop

Transformation der Aufarbeitung - Transformation der Erinnerung

vom 28.06.2021 | bis zum 29.06.2021 | Workshop des Deutsches Polen-Instituts, Darmstadt

Ziel der Veranstaltung ist es, den Umgang mit dem symbolischen und materiellen Erbe des Kommunismus in Deutschland und Polen an den Schnittstellen zwischen Aufarbeitung, Erinnerung und Geschichtspolitik zu vergleichen und zu analysieren. Hierfür sollen ganz konkret sowohl polnische als auch deutsche Fallbeispiele der Auseinandersetzungen mit Straßennamen, Denkmälern und anderen Formen des öffentlichen Gedenkens aus der Zeit des Kommunismus gesammelt, dokumentiert und mit folgenden…

Screenshot Veranstaltungsflyer

Termine

Die Treuhandanstalt – Pragmatismus, Erfolgskonzept oder Ausverkauf?

vom 16.11.2020 | bis zum 17.11.2020

Am 1. März 1990 wurde die Treuhandanstalt gegründet, am 17. Juni 1990 erließ die Volkskammer der DDR ein Treuhandgesetz, das am 1. Juli 1990 in Kraft trat, mit dem Auftrag, die DDR-Volkswirtschaft in die soziale Marktwirtschaft der Bundesrepublik zu überführen. Bis heute werden Wirken und Wirkung der Treuhandanstalt zwiespältig eingeschätzt. Wenngleich gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost wie West längst noch nicht erreicht sind, liegen viele betroffene Regionen doch in den neuen…

Screenshot Programm

Veranstaltung

Veranstaltungsjahr Friedrich Engels - Engels2020

vom 01.01.2020 | bis zum 14.02.2021

Im Jahr 2020 wird der 200. Geburtstag von Friedrich Engels begangen. Dieses Jubiläum soll in seiner Geburtsstadt Wuppertal mit einem großen Veranstaltungsjahr, dem sogennanten "Engelsjahr", gefeiert werden: Lesungen, Stadtführungen, Schülerwettbewerbe, Theateraufführungen und Ausstellungen sind nur ein paar Beispiele für die Bandbreite an Veranstaltungsformaten. Das ausführliche Veranstaltungsprogramm finden Sie auf der Webseite: https://www.wuppertal.de/microsite/engels2020/index.php.

Call for Papers

CfP: International Conference „30 years of USSR Collapse and Development in the post-Soviet Space”

vom 09.12.2021 | bis zum 11.12.2021

Die Nationale Vereinigung junger Historiker der Republik Moldau lädt zur Teilnahme an der internationalen Konferenz "30 Jahre Zusammenbruch der UdSSR und Entwicklung im postsowjetischen Raum", die vom 09. bis 11. Dezember 2021 in Chișinău stattfinden wird. Diese Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von S.E. Maia Sandu, Präsident der Republik Moldau. Der Schwerpunkt der Konferenz liegt auf der Analyse des Verlaufs der letzten 30 Jahre der Unabhängigkeit der postsowjetischen Länder.…

Call for Papers

Nach dem Terror. Formen der Herrschaft und Repression im Spätsozialismus

vom 06.05.2021 | bis zum 08.05.2021

[English version below] Alle kommunistischen Diktaturen unterdrückten ihre vermeintlichen und tatsächlichen Gegner: Kommunistische Herrschaft ohne Repression gab es nicht. Die Mechanismen und Praktiken, derer sich die einzelnen Regime dabei bedienten, unterschieden sich erheblich voneinander und sie veränderten sich im Laufe der Zeit. Setzten die meisten Diktaturen anfangs auf brutalen Terror, physische Gewalt und Willkür, wurden Repressionen zunehmend verrechtlicht und institutionalisiert. Sie…

Universitätslogo

Call for Papers

(Un)Versöhnt: Repräsentationen von 'Versöhnung' zwischen nationalen Geschichtspolitiken und pluralen Gedenk-Kulturen seit 1989 – Erinnerungsorte und Interaktionsformen in vergleichender Perspektive

vom 19.11.2020 | bis zum 21.11.2020

 [English Version below] „And reconciliation may not come, but truth must come. That’s the condition.” Die Aussage des US-amerikanischen Anwalts und Bürgerrechtlers Bryan Stevenson vom April 2018 verdeutlicht exemplarisch, wie zivilgesellschaftliche Akteure aktuelle Versöhnungsdiskurse mit der Forderung nach historischer Wahrheit konfrontieren: Versöhnung als politisch-gesellschaftliche Zielvorgabe wird an die Bedingung geknüpft, die in nationalen Geschichtsnarrativen verschwiegenen oder…